Für verunglückten Kilian (†22) 

Nach tödlichem Unfall: Rehbachkurve wird zur ‚Gedenkstätte‘

Nach tödlichem Unfall eines Autofahrers (22) wird Rehbachkurve zur Gedenkstätte.
1 von 15
Nach tödlichem Unfall eines Autofahrers (22) wird Rehbachkurve zur Gedenkstätte.
Nach tödlichem Unfall eines Autofahrers (22) wird Rehbachkurve zur Gedenkstätte.
2 von 15
Nach tödlichem Unfall eines Autofahrers (22) wird Rehbachkurve zur Gedenkstätte.
Nach tödlichem Unfall eines Autofahrers (22) wird Rehbachkurve zur Gedenkstätte.
3 von 15
Nach tödlichem Unfall eines Autofahrers (22) wird Rehbachkurve zur Gedenkstätte.
Nach tödlichem Unfall eines Autofahrers (22) wird Rehbachkurve zur Gedenkstätte.
4 von 15
Nach tödlichem Unfall eines Autofahrers (22) wird Rehbachkurve zur Gedenkstätte.
Nach tödlichem Unfall eines Autofahrers (22) wird Rehbachkurve zur Gedenkstätte.
5 von 15
Nach tödlichem Unfall eines Autofahrers (22) wird Rehbachkurve zur Gedenkstätte.
Nach tödlichem Unfall eines Autofahrers (22) wird Rehbachkurve zur Gedenkstätte.
6 von 15
Nach tödlichem Unfall eines Autofahrers (22) wird Rehbachkurve zur Gedenkstätte.
Nach tödlichem Unfall eines Autofahrers (22) wird Rehbachkurve zur Gedenkstätte.
7 von 15
Nach tödlichem Unfall eines Autofahrers (22) wird Rehbachkurve zur Gedenkstätte.
Nach tödlichem Unfall eines Autofahrers (22) wird Rehbachkurve zur Gedenkstätte.
8 von 15
Nach tödlichem Unfall eines Autofahrers (22) wird Rehbachkurve zur Gedenkstätte.
Nach tödlichem Unfall eines Autofahrers (22) wird Rehbachkurve zur Gedenkstätte.
9 von 15
Nach tödlichem Unfall eines Autofahrers (22) wird Rehbachkurve zur Gedenkstätte.
Nach tödlichem Unfall eines Autofahrers (22) wird Rehbachkurve zur Gedenkstätte.
10 von 15
Nach tödlichem Unfall eines Autofahrers (22) wird Rehbachkurve zur Gedenkstätte.

Altrip/Ludwigshafen – Blumen, Kerzen, Briefe und Fotos – die Unfallstelle des tödlich verunglückten Kilian (22) in der sogenannten Rehbachkurve wird zur Gedenkstätte.

„Dein Leben war kurz. Viel zu kurz. Aber immer am Limit und voll Energie.“

+++

Verwandte und Freunde sind noch immer fassungslos! Der schreckliche Unfalltod von Kilian (22) auf der Kreisstraße 7 von Altrip in Richtung Ludwigshafen. Der junge Autofahrer ist am frühen Samstagmorgen (25. Juni) gegen 1 Uhr tödlich verunglückt (WIR BERICHTETEN).

Der 22-Jährige stirbt noch an der Unfallstelle, wo er laut Polizei wegen „überhöhter Geschwindigkeit“ in der ‚Rehbachkurve‘ nach links von der Fahrbahn abkommt, mit hohem Tempo gegen einen Baum und eine Mauer prallt. Seine 18-jährige Beifahrerin kommt nach notärztlicher Erstversorgung schwerverletzt in ein Krankenhaus.

Als Beamte der Polizeiinspektion Ludwigshafen 1 vor Ort eintreffen, liegt der Alfa Romeo im Straßengraben – überall Trümmerteile verstreut. Ein Teil der Großwiesenstraße blieb stundenlang gesperrt.

Zur Erinnerung aber auch als ‚Mahnmal‘ haben jetzt Hinterbliebene und andere Betroffene zwei Holzkreuze aufgestellt, Fotos von Kilian aufgehängt und Kerzen angezündet.

Für manche vielleicht makaber: In einem mit Schottersteinen umrandeten Rennwagen-Autoreifen sind weiße und rote Blumen eingepflanzt.

Die herzzerreißenden Briefe machen deutlich, dass alle, die Kilian kannten, ihn nie vergessen werden. Am Montag (4. Juli) die Beerdigung auf dem Friedhof Rheingönheim. 

>>> Beifahrerin schwer verletzt: 22-Jähriger stirbt bei Unfall!

pek

Quelle: Mannheim24

Neueste Artikel

"Eine Möglichkeit hast du immer": Gisdol ohne Angst vor Bayern

"Eine Möglichkeit hast du immer": Gisdol ohne Angst vor Bayern

Neue Studie enthüllt: Das erleben wir, wenn wir bereits tot sind

Neue Studie enthüllt: Das erleben wir, wenn wir bereits tot sind

Naturschützer sehen "regelrechtes Vogelsterben"

Naturschützer sehen "regelrechtes Vogelsterben"

Warum Orte Menschen glücklicher machen als materielle Güter

Warum Orte Menschen glücklicher machen als materielle Güter

Drogeriemarktkette dm startet Digitalisierungs-Offensive

Drogeriemarktkette dm startet Digitalisierungs-Offensive

Schwedische Außenministerin wurde bei Dinner mit EU-Staatsschefs betatscht

Schwedische Außenministerin wurde bei Dinner mit EU-Staatsschefs betatscht

Kommentare