Feuerwehrwagen gegen Leitplanke

Feuerwehr ohne Fahrerlaubnis unterwegs

+

Viernheim - Ein Gehöriger Schreck für alle Beteiligten: Auf der A659 knallt ein Mannschaftswagen einer Feuerwehr gegen die Leitplanke, der Anhänger fällt um. Dann der Ärger.

Eine Feuerwehrmannschaft war am Mittwochabend gegen 20:40 Uhr auf der A659 zwischen der Anschlussstelle Viernheim-Ost und dem Weinheimer Kreuz unterwegs. 

Plötzlich geriet der Anhänger des Transportwagens ins Schwanken und rammte die rechte Leitplanke. Der Wagen kam schließlich quer auf der Fahrbahn zum Stehen. Der Anhänger kippte um.

Doch das war nur der Anfang für den Unglücksfahrer.

Schnell war die Polizei zur Stelle, um den Unfall aufzunehmen. Dabei stellen die Beamten fest, dass der 19-jährige Fahrer des Feuerwehrwagens über keine entsprechende Fahrerlaubnis verfügte. Er hätte das Anhänger-Gespann gar nicht fahren dürfen.

Nun muss der junge Feuerwehrmann mit einer Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis rechnen. 

Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand. Die Fahrbahn war zur Bergung des Gespanns für etwa 30 Minuten gesperrt. 

Die genaue Höhe des Sachschadens ist bislang unklar – sie dürfte sich jedoch im niedrigen vierstelligen Bereich bewegen.

mk

Anmerkung: Für den Fall, dass der Eindruck entstanden sein sollte, es handle sich bei bei dem verunglückten Wagen um ein Fahrzeug der Viernheimer Feuerwehr, möchten wir darauf hinweisen, dass dies nicht der Fall ist. Auch der Unglücksfahrer steht in keinem Zusammenhang mit der Viernheimer Feuerwehr. 

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR

Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR

Zwei Touristen sterben bei Erdbeben in der Ägäis

Zwei Touristen sterben bei Erdbeben in der Ägäis

Kommentare