1. Ludwigshafen24
  2. Region

Sinsheim: Ferrari-Erlkönig kracht in Leitplanke – geheimer E-Flitzer nur noch Schrott

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Ferrari Hybrid-Erlkönig donnert auf 200 Metern Länge mehrfach in Leitplanken von Landstraße
Der Ferrari-Erlkönig ist bei Hoffenheim in die Leitplanke gekracht. © Julian Buchner/Einsatz-Report24

Sinsheim – Bei diesem Anblick blutet jedem Auto-Fan das Herz! Bei einem geheimen Ausritt hat ein Ferrari-Testfahrer einen teuren Erlkönig mit dem Pferdchen im Logo geschrottet:

Mamma mia, hoffentlich ist der Fahrer bei diesem Crash bei Hoffenheim gut versichert! Bei einem schweren Unfall hat ein Testfahrer am frühen Mittwochmorgen (24. November) einen sündhaft teuren Ferrari-Erlkönig geschrottet. Die Kreisstraße 4175 zwischen Hoffenheim und Balzfeld (Rhein-Neckar-Kreis) – ein einziges Trümmerfeld. Der Hybrid-Flitzer der italienischen Sportwagen-Schmiede mit dem Pferdchen auf der Motorhaube ist auf seinem streng geheimem Ausritt gegen 0:15 Uhr in die Leitplanke gekracht.

Auf kerzengerader Strecke hat der Fahrer aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über den mehrere Hundert PS-starken Elektro-Boliden verloren, ist auf einer Länge von rund 200 Metern gleich mehrfach in die Fahrbahnbegrenzung gedonnert – womöglich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit. Der Fahrer ist glücklicherweise unverletzt geblieben.

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Sinsheim: Ferrari-Erlkönig bei Unfall auf Kreisstraße bei Hoffenheim geschrottet

Der getarnte Luxus-Sportwagen hat sich um die eigene Achse gedreht und ist schließlich quer auf der Straße zum Stehen gekommen. Zufällig vorbeikommende Autofahrer haben die Polizei alarmiert. Die Info aus dem Notruf, dass der Ferrari brennen würde, hat sich glücklicherweise laut Feuerwehr-Einsatzleiter Andreas Koch von der Feuerwehr Hoffenheim jedoch nicht bestätigt. Es sei keinerlei Rauchentwicklung am Fahrzeug sichtbar gewesen. Hintergrund: Ein brennendes Elektro-Auto kann nur schwer gelöscht werden.

Der Ferrari-Erlkönig ist bei Hoffenheim in die Leitplanke gekracht.
Der Ferrari-Erlkönig ist bei Hoffenheim in die Leitplanke gekracht. © Julian Buchner/Einsatz-Report24

Zum Glück sind aufgrund der späten Uhrzeit kaum andere Verkehrsteilnehmer unterwegs gewesen. Während der Unfallaufnahme und Aufräumarbeiten musste die K4175 mehrere Stunden gesperrt bleiben. Die Polizei ermittelt. (pek)

Auch interessant

Kommentare