1. Ludwigshafen24
  2. Region

Worms: Tragischer Unfall auf B9 – nach Baby und Senior auch dritte Person tot

Erstellt:

Von: Daniel Hagen

Kommentare

Polizei - Unfall
Bei einem Unfall auf der B9 sterben ein Mann und ein Säugling. (Symbolfoto) © Carsten Rehder/dpa

Worms – Bei einem tragischen Unfall auf der B9 sterben ein Senior und ein Säugling. Die Unfallstelle ist zeitweise gesperrt. Nun ist auch die Beifahrerin des Seniors gestorben.

Update vom 9. Juni: Auf der B9 in der Gemeinde Eich bei Worms kommt es am Pfingstsonntag (5. Juni) zu einem schweren Unfall. Zwei Autos stoßen frontal zusammen. Dabei kommen ein 82-Jähriger und ein Säugling ums Leben. Nun ist eine dritte Person gestorben. Auf Anfrage des SWR teilt die Staatsanwalt mit, dass die 82-jährige Beifahrerin des verstorbenen Seniors im Krankenhaus ihren Verletzungen erlegen ist.

Drei weitere Personen liegen noch immer mit schweren Verletzungen im Krankenhaus. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Zur Unfallursache ist noch nichts bekannt.

Erstmeldung vom 5. Juni: In der Gemeinde Eich bei Worms (Rheinland-Pfalz) spielen sich am Pfingstsonntag (5. Juni) tragische Szenen ab. Wie die Polizeidirektion Worms mitteilt, hat es auf der B9 einen schweren Unfall mit zwei Todesopfern gegeben – einer davon ist noch ein Säugling.

Worms: Senior und Säugling sterben bei Unfall auf der B9

Der Unfall ereignet sich gegen 11:50 Uhr auf der B9 bei Eich, wo zwei Autos zusammenstoßen. In einem Fahrzeug befindet sich ein älteres Ehepaar, im anderen zwei Erwachsene, ein Kind und ein Säugling. Wie genau es zu dem Unfall gekommen ist, wird derzeit noch ermittelt.

Alle Personen werden bei dem Crash schwer verletzt. Der Säugling verstirbt noch an der Unfallstelle auf der B9. Ein 82-Jähriger erliegt im Krankenhaus seinen Verletzungen. Wie genau es den anderen Personen geht, ist nicht bekannt. Zuletzt ist in Rheinland-Pfalz auch ein Lkw-Fahrer bei einem Unfall auf der L549 gestorben.

Staatsanwaltschaft Mainz ermittelt nach tödlichem Unfall auf der B9

Die Unfallstelle auf der B9 bei Eich ist nach dem Crash bis etwa 15:45 voll gesperrt. In dieser Zeit finden Aufräumarbeiten und Ermittlungen zur Unfallursache statt. Die Staatsanwaltschaft Mainz hat einen Sachverständigen beauftragt, ein Gutachten zu erstellen. Zudem soll bei beiden Fahrern auf Beschluss des Amtsgerichts Mainz eine Blutprobe entnommen werden. (pol/dh)

Auch interessant

Kommentare