Täter unbekannt...

Zwei Autoaufbrüche in einer Nacht

+
Zum Glück kam es bei den Autoaufbrüchen gar nicht erst soweit (Symbolbild).

Edingen - Die Autoaufbrüche in Edingen in der Nacht zum Sonntag werfen Fragen auf. Hat der Täter zwei mal sein Glück versucht und hatte Pech, oder waren es zwei unabhängige Taten?

Eine Tat erfolgte in der Nacht zum Sonntag um 2:15 Uhr. Ein 45-jähriger Zeuge beobachtete einen Fremden an seinem eigenen Auto. Während seine Frau die Polizei anrief, rannte der Mann zu seinem Audi. Der Fremde ließ vom Auto ab und konnte entkommen. Er flüchtete in Richtung Hauptstraße. Der Täter soll laut Zeugenaussage etwa 1,80 m groß gewesen sein und dunkle Kleidung getragen haben. 

Auch in der Adalbert-Stifter-Straße hat ein Unbekannter versucht, ein Auto aufzubrechen, das in einer Hofeinfahrt stand. Die Polizei geht davon aus, dass der Täter gestört wurde, während er zwischen 0:30 Uhr und 8:50 Uhr zuschlug. Im wahrsten Sinne des Wortes, denn außer einer eingeschlagenen Scheibe fehlt dem BMW nichts.

Möglicherweise besteht zwischen den beiden geschilderten Taten ein
 Zusammenhang. 

Zeugenhinweise werden unter 06203/9305-0 erbeten.

pol/sar

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Live Ticker: Heidelberg im Royals-Fieber! 

Live Ticker: Heidelberg im Royals-Fieber! 

Dreist! Falschfahrer nutzen Rettungsgasse aus 

Dreist! Falschfahrer nutzen Rettungsgasse aus 

Rekordfund: Zoll findet Kokain im Wert von 800 Millionen Euro

Rekordfund: Zoll findet Kokain im Wert von 800 Millionen Euro

Royaler Besuch: Jugendlicher (17) drohte auf Facebook mit Bombe!

Royaler Besuch: Jugendlicher (17) drohte auf Facebook mit Bombe!

Kommentare