Ausufernde Gewalt

Schläger-Pärchen verletzt Fahrgäste in Straßenbahn

+
Einsatz in Edingen (Symbolbild)

Edingen-Neckarhausen - Ein ziemlich aggressives Pärchen gerät mit einer jungen Frau in Streit. Die Situation in der Straßenbahn eskaliert. 

Nachrichten über ausufernde Streitigkeiten, sinnlose Gewalt und nicht nachvollziehbare Auseinandersetzungen scheinen sich in den letzten Wochen zu häufen. Besonders unverständlich ist auch dieser Fall in der Linie 5. 

Am frühen Sonntagmorgen kommt es in der Straßenbahn in Fahrtrichtung Mannheim zu einer körperlichen Auseinandersetzung, bei der eine junge Frau und ein junger Mann verletzt werden.

In Höhe Edingen kommt es zwischen einer jungen Frau (21) und der Unbekannten zu einem verbalen Streit, in dessen Verlauf die 21-Jährige von der Kontrahentin plötzlichan den Haaren gepackt und in der Bahn herumgeschleudert wird. Doch dabei bleibt es nicht - die aggressive Frauschlägt und tritt ihr unterlegenes Opfer. 

Als der 26-jährige Freund der 21-Jährigen die beiden Frauen trennen will, bekommt er von dem Begleiter der Unbekannten mehrere Faustschläge ins Gesicht.

Das Schläger-Paar steigt an der Haltestelle Seckenheim Rathaus aus der Bahn aus und wird seither von der Polizei gesucht. 

Das Schläger-Duo wie folgt beschrieben:

Täterin: Ca. 25 - 30 Jahre alt, ca. 170 cm groß, längere dunkelbraune Haare, schlank. Sie war bekleidet mit einer hellen Jacke und sprach Kurpfälzer Dialekt.

Täter: Ca. 175 cm - 180 cm groß, kräftige Figur, sehr dunkle Haare mit leichtem "Undercut".

Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Ladenburg unter Telefon 06203/93050 oder dem Polizeiposten Edingen-Neckarhausen unter Telefon 06203/892029 in Verbindung zu setzen.

kh

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

Wahlprogramm 2017 der AfD im Check: So schaffte es die Partei in den Bundestag

Wahlprogramm 2017 der AfD im Check: So schaffte es die Partei in den Bundestag

Bundestagswahl 2017: Das Endergebnis und die Ergebnisse in jedem Bundesland

Bundestagswahl 2017: Das Endergebnis und die Ergebnisse in jedem Bundesland

Bundestagswahl 2017: AfD holt 12,6 Prozent - Ergebnisse in den Bundesländern

Bundestagswahl 2017: AfD holt 12,6 Prozent - Ergebnisse in den Bundesländern

Alice Weidel - Spitzenkandidatin der AfD: Das will sie im Bundestag

Alice Weidel - Spitzenkandidatin der AfD: Das will sie im Bundestag

Was Sie beim Einräumen der Spülmaschine immer falsch machen

Was Sie beim Einräumen der Spülmaschine immer falsch machen

Rekordverlust für GroKo-Parteien - AfD wird Dritter

Rekordverlust für GroKo-Parteien - AfD wird Dritter

Kommentare