In Edingen-Neckarhausen

Internet-Star: Hier findest Du die „dunkelste Unterführung aller Zeiten“

Zwei Personen laufen durch eine dunkle Unterführung.
+
In Edingen-Neckarhausen befindet sich die „Dunkelste Unterführung aller Zeiten“. (Symbolfoto)

Edingen-Neckarhausen - Die Metropolregion Rhein-Neckar ist um eine Sehenswürdigkeit reicher – die „Dunkelste Unterführung aller Zeiten“. Auf Google wird das Bauwerk nun zum Internet-Star.

Der Wasserturm in Mannheim, das Schloss in Heidelberg, der Dom in Speyer. Die Metropolregion Rhein-Neckar hat zahlreiche Sehenswürdigkeiten vorzuweisen, für die so mancher Tourist eine lange Anreise auf sich nimmt. Doch Wassertürme, Schlösser und Dome gibt es auf der ganzen Welt – sogar größer, älter und schöner als die hier genannten. Vor etwa einem Jahr ist allerdings eine neue Attraktion der Region gefunden worden. Diese ist nicht nur Spitzenreiter auf der ganzen Welt, sondern auch durch alle Epochen hindurch. Es handelt sich um die „Dunkelste Unterführung aller Zeiten“ in Edingen-Neckarhausen.

Edingen-Neckarhausen: „Dunkelste Unterführung aller Zeiten“ unter Bahnstrecke

Unter der S-Bahnstrecke zwischen den Haltestellen Mannheim Friedrichsfeld-Süd und Heidelberg Pfaffengrund liegt die „Dunkelste Unterführung aller Zeiten.“ Der Bereich gehört zur Gemeinde Edingen-Neckarhausen. Täglich fahren dutzende S-Bahnen und Züge über die Unterführung – doch jahrelang blieb sie unbeachtet. Das Alter der bedeutenden Sehenswürdigkeit ist nicht bekannt, lässt sich aber auf das Jahr 2001 schätzen, als die Streckenarbeiten für die S-Bahn Rhein-Neckar begannen.

Die „Dunkelste Unterführung aller Zeiten“ befindet sich zwischen Mannheim und Heidelberg. (Screenshot)

Obwohl die Unterführung die meiste Zeit sehr dunkel ist, haben sich Künstler die Mühe gemacht, Kunstwerke darin zu hinterlassen. So können Besucher zum Beispiel Bilder von Harley Quinn oder Bart Simpson bewundern – allerdings nur mit einer Leuchthilfe.. Das wahre Highlight ist allerdings der Gruselfaktor der Unterführung. Das geht auch aus den komplett positiven Rezensionen auf Google hervor. Dort erhält das „Geisterhaus“ 4,9 Sterne.

Edingen-Neckarhausen: Unterführung hat 4,9 Sterne auf Google

So dunkel wie meine Seele! Wer nach einer tollen Unterführung sucht dem sei diese Unterführung ans Herz gelegt. Perfekte Location für Kindergeburtstage“, schreibt Henning S.. Für einen anderen User ist es sogar die „beste Unterführung“, die er jemals gesehen hat. Nur Michael B. gibt einen Stern Abzug, weil die Attraktion „nur fast so dunkel“ wie seine Vergangenheit sei.

Doch auch so mancher Verschwörungsmythos rankt sich um die „Dunkelste Unterführung aller Zeiten“. So habe Rene R. schon viele „dunkle Storys“ über den Ort gehört. User Paul hat sogar eine ganz wilde Theorie über die Unterführung: „Dunkler als die Rückseite des Mondes, also könnten die Nazis auch da die Basis aufgeschlagen haben... aber man wird es nie herausfinden können, denn ohne Licht auch keine Basis.. Also ist diese Unterführung Schrödingers Mondbasis!“ Wann sich wohl die „Ghost Chasers“ dem Ort annehmen werden?

Edingen-Neckarhausen: Kreative Kommentare für „Dunkelste Unterführung aller Zeiten“

Von wem die Unterführung ihren Titel bekommen hat und mit welchen wissenschaftlichen Methoden die Dunkelheit im Vergleich zu allen anderen Unterführungen seit Anbeginn der Zeit durchgeführt wurden, ist unklar. Die Kommentare auf Google sind allerdings sehr unterhaltsam und teilweise überaus kreativ. Allzu ernst nehmen sollte man sie natürlich nicht. In diesem Sinne bleibt nur abzuwarten, wann der Ort zum UNESCO Welterbe ernannt wird.

Anmerkung der Redaktion: Liebe*r Leser*in, dieser Text trieft vor Ironie. Und wir befürchten, dass die Behörden aktiv werden und demnächst eine Beleuchtung diese Unterführung auch abends und nachts begehbar macht. (dh)

Kommentare