In Edesheim 

„Bacchus“-Traube gibt Startschuss für die Weinlese 

+
Am Mittwoch fällt der Startschuss für die diesjährige Weinlese (Symbolbild). 

Edesheim – Im südpfälzischen Edesheim fällt am Mittwoch der Startschuss für die diesjährige Weinlese. Als Vorbote des neuen Jahrgangs wird aus den Bacchus-Trauben Federweißer. 

Am Mittwoch, um 11 Uhr, beginnt in Deutschland die Weinlese. Im südpfälzischen Edesheim geht der offizielle Auftakt zur Ernte frühreifer Sorten über die Bühne. Dort werden „Bacchus“-Trauben gelesen. Die frühen Sorten werden für den sogenannten Federweißen verwendet, der als Vorbote des neuen Jahrgangs gilt. 

Dem Saft wird Hefe beigesetzt, so dass er zu gären beginnt. „Den trinkt man auf dem halben Weg vom Most zum Wein mit etwa fünf Volumenprozent Alkohol“, sagt Ernst Büscher vom Deutschen Weininstitut in Mainz.

Auswirkungen des Hitzesommers auf die Ernte

Nach Angaben der Gebietsweinwerbung Pfalzwein beginnt die Ernte trotz der vielen warmen Tage nicht früher als im Vorjahr (18. August 2014). „Die Hitze hat die Entwicklung schon etwas gebremst“, erklärt Büscher. Nach seinen Angaben erwarten jene Winzer, die sich schon geäußert haben, eine geringere Erntemenge, weil die Beeren kleiner sind als sonst. 

Bei den frühreifen Sorten kann wohl auch zusätzlicher Regen daran kaum noch etwas ändern, weil ihre Wachstumsphase schon fast abgeschlossen ist. Mit der Hauptlese werden die Winzer nach Büschers Einschätzung Anfang bis Mitte September beginnen.

----------


Woher kommt eigentlich der Begriff ‚Federweißer‘?

Federweißer ist einer von vielen Namen für noch nicht ausgereiften Wein. Die Bezeichnung stammt nach Auskunft des Deutschen Weinistituts in Mainz daher, dass die Hefen des Getränks beim Schwenken im Glas wie „Federchen“ tanzen. Je nach Region gibt es noch weitere Bezeichnungen für den neuen Wein – wie zum Beispiel „Bitzler“, „Süßer“, „Sauser“ oder „Rauscher“.

dpa/lin/kab

Quelle: Mannheim24

Schwerer Unfall: Drei Menschen in Lebensgefahr!

Schwerer Unfall: Drei Menschen in Lebensgefahr!

Fußball in Sandhausen: Wer ist Oli Pochers Begleiterin?

Fußball in Sandhausen: Wer ist Oli Pochers Begleiterin?

Restaurant & Bar „Onyx“ weg, „L‘Osteria“ kommt!

Restaurant & Bar „Onyx“ weg, „L‘Osteria“ kommt!

Kommentare