Tragischer Unfall

Unglück im Kurpark: Mann (†29) stirbt an Verletzungen

+
29-Jähriger stirbt nach Unfall im Kurpark in Bad Dürkheim. (Symbolfoto)

Bad Dürkheim - Am Montag kommt es im Kurpark zu einem tragischen Unglück, als ein Mann die Schaufel eines Wasserrads anhalten will. Der Schwerverletzte verliert einen Tag später den Kampf um sein Leben.

Die Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße hat heute eine traurige Nachricht mitgeteilt: Der Mann, der am Montag von der Schaufel eines Wasserrads schwer verletzt worden ist, ist gestorben. Am späten Dienstagabend ist die Polizei darüber informiert worden.

Was passiert ist:

Eine Personengruppe ist am Montag gegen 17.15 Uhr im Kurpark in Bad Dürkheim unterwegs. Sie kommen zu einem Wasserrad, das eigentlich durch einen Zaun vom Fußgängerweg getrennt ist. 

Zwei Männer, darunter der Verstorbene, überqueren den Zaun und wollen das Wasserrad zum Anhalten bringen.

Dabei stürzt der 29-Jährige, wird von einer Schaufel am Kopf getroffen.

Die Personen, die den tragischen Unfall gesehen haben, erleiden einen schweren Schock und werden noch vor Ort versorgt.

pol/jol

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Letzte Umfragen vor der Bundestagswahl: Union und SPD verlieren

Letzte Umfragen vor der Bundestagswahl: Union und SPD verlieren

So sehen Sie die Bundestagswahl 2017 heute live im TV und im Livestream

So sehen Sie die Bundestagswahl 2017 heute live im TV und im Livestream

Wahlprogramm 2017 der AfD im Check: So will es die Partei in den Bundestag schaffen

Wahlprogramm 2017 der AfD im Check: So will es die Partei in den Bundestag schaffen

Hier finden Sie heute alle Ergebnisse des Wahlkreises Fürstenfeldbruck

Hier finden Sie heute alle Ergebnisse des Wahlkreises Fürstenfeldbruck

Brief nicht abgeschickt? So können Sie Ihre Stimme noch per Briefwahl abgeben

Brief nicht abgeschickt? So können Sie Ihre Stimme noch per Briefwahl abgeben

Was soll ich wählen? Hier finden Sie den Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl 2017

Was soll ich wählen? Hier finden Sie den Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl 2017

Kommentare