1. Ludwigshafen24
  2. Region

A6 bei Mannheim: Strecke wieder frei – Bauarbeiten schneller beendet als erwartet

Erstellt:

Von: Marten Kopf

Kommentare

Mannheim - Autofahrer dürfen sich freuen: Die Bauarbeiten auf dem Fahrbahnabschnitt zwischen Sandhofen und Viernheimer Dreieck sind beendet und die Strecke ist wieder freigegeben.

Update vom 30. Mai: Die Arbeiten auf der A6 zwischen der Anschlussstelle Mannheim-Sandhofen und dem Viernheimer Dreieck sind schneller als geplant abgeschlossen worden. Dank einer Vollsperrung der Richtungsfahrbahn Heilbronn und der Ausführung als 24-Stunden-Baustelle konnten die Fahrbahn sowie die Rampe des Autobahndreiecks in Richtung Heilbronn in nur knapp vier Tagen erneuert werden.

StreckeBundesautobahn 6
Beginn/EndeSaarbrücken/Waidhaus
Gesamtlänge484 Kilometer

Auf einer Strecke von 4,5 Kilometern Länge galt es dabei, rund 40.000 Quadratmeter Fahrbahn zu erneuern. In kürzester Zeit wurden insgesamt etwa 8.800 Tonnen Binder- und 4.000 Tonnen Deckschicht eingebaut. Dabei blieben Staus aufgrund des geringeren Wochenendverkehrs und des früh angekündigten großräumigen Umleitungskonzepts aus.

A6: Vollsperrung bis 30. Mai wegen Sanierung

Erstmeldung vom 23. Mai: Diese Ankündigung dürfte Autofahrer in Mannheim und Umgebung nur bedingt freuen: Seit Mittwoch (25. Mai) werden auf der Autobahn 6 zwischen der Anschlussstelle Mannheim-Sandhofen und dem Autobahndreieck Viernheim die Fahrbahn sowie die Tangente des Dreiecks in Richtung Heilbronn saniert. Für Autofahrer bedeutet das: Stark sein und cool bleiben.

Denn die Baumaßnahme betrifft einen 4,5 Kilometer langen Streckenabschnitt und beginnt an der Landesgrenze Baden-Württemberg/Hessen. Um die Sanierung bis zum Wochenwechsel durchführen zu können, muss die Fahrbahn ab der Anschlussstelle Sandhofen bis zum Viernheimer Dreieck ab Mittwoch (25. Mai) 22 Uhr bis Montag (30. Mai) 5 Uhr voll gesperrt werden. Die Umleitungen in Richtung Frankfurt und Heilbronn werden ausgeschildert sein.

Übrigens: Unser MANNHEIM24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Schon in der Nacht vom 24./25. Mai wird die Fahrbahn in Richtung Mannheim für Bankettarbeiten auf einen Fahrstreifen verengt. In der Zeit der Vollsperrung erfolgt die Umleitung dann ab der Anschlussstelle Sandhofen über die B44 bis Bürstadt und die B47 bis zur A67 (Fahrtrichtung Frankfurt) bzw. über die B44 und die Mannheimer Waldstraße bis zur B38 und dann weiter auf die A6 (Fahrtrichtung Heilbronn).

Vollsperrung A6: Ausweichen auf A61

Verkehrsteilnehmer mit den Fernzielen Frankfurt bzw. Heilbronn werden gebeten, schon am Autobahnkreuz Frankenthal auf die A61 auszuweichen und die Sperrung so großräumig zu umfahren. Planung, Bauoberleitung und Bauüberwachung für die Sanierungsmaßnahme liegen bei der Außenstelle Heidelberg der Autobahn GmbH Niederlassung Südwest. (PM/mko)

Auch interessant

Kommentare