+
Festliches aus der Mikrowelle: zum Beispiel Putengeschnetzeltes mit Reis!

Stressfrei und unkompliziert

Zu Weihnachten: Blitz-Menü aus der Mikro!

  • schließen

Meistens ist es das Festmahl, das an Heiligabend für den größten Stress sorgt. Doch das muss nicht sein! Dieses Menü aus der Mikrowelle kocht sich fast von selbst!

Sie ist eines der wohl am meisten unterschätzten Küchengeräte: Die Mikrowelle! Denn es müssen nicht immer nur Fertiggerichte und Tiefkühlkost sein, die man sich mal schnell warm macht. 

Sogar an den Feiertagen leistet der Mini-Ofen treue Dienste und bewahrt Hausfrauen und -männer vor unnötigem Weihnachtsstress. Wir haben daher ein leckeres und blitzschnell zubereitetes, festliches Zwei-Personen-Menü zusammengestellt, das garantiert gelingt und jedem schmeckt! 

So bleibt an den Feiertagen viel mehr Raum für die wichtigen Dinge – Zeit mit den Liebsten verbringen und sich von den Strapazen des Alltags erholen. 

1. Gang: Champignon-Cremesüppchen

– 150 Gramm Kartoffeln (entspricht zwei großen Knollen)
– 250 Gramm Champignons
– 1 Esslöffel Butter
– 100 Gramm Crème fraîche
– Salz und Pfeffer

Kartoffeln in kleine mundgerechte Stücke schneiden und mit der Butter in ein mikrowellengeeignetes Gefäß geben. Abdecken und drei Minuten bei 900 Watt garen. Währenddessen schon einmal die Champignons klein schneiden und mit Salz und Pfeffer in eine große Schüssel geben. Sobald die Kartoffeln fertig sind, die Champignons abgedeckt drei Minuten garen. Danach Kartoffeln und einen halben Liter kochendes Wasser zugeben und weitere drei Minuten garen. Herausnehmen und mit einem Mixer pürieren und mit Salz, Pfeffer und Crème fraîche abschmecken.

Gegebenenfalls noch einmal erhitzen oder sofort servieren!

2. Gang: Putengeschnetzeltes mit Reis

– 3 EL Weißweinessig
– 7 EL Sonnenblumenöl
– 1 TL Zucker
– 1 TL Worcestersoße
– Salz und weißer Pfeffer
– 1 Bund glatte Petersilie, gehackt
– 1 kleine rote, grüne und gelbe Paprikaschote
– 1 Becher Crème fraîche
– süßes oder scharfes Paprikapulver
– 300 Gramm Puten- oder Hähnchenbrustfilet 

Zuerst das Fleisch kalt abspülen, mit Küchenrolle trockentupfen und in feine Streifen schneiden. Für die Marinade Essig, Öl, Zucker, Worcestersoße, eine gute Prise Salz und Pfeffer sowie einen halben Bund gehackte Petersilie in einer Schüssel verrühren. Putenstreifen in die Marinade legen und zwei Stunden zugedeckt kühl stellen. Paprikaschoten putzen, waschen und in dünne Streifen schneiden. Mit dem restlichen Öl in ein mikrowellengeeignetes Gefäß geben. Bei 500 Watt drei Minuten (oder bei 600 Watt zwei Minuten) zugedeckt dünsten. Putenfleisch abtropfen lassen und unter die gedünsteten Paprikaschoten mischen. Zugedeckt bei 500 Watt weitere fünf Minuten (oder bei 600 Watt vier Minuten) garen. Crème fraîche hinzufügen und Putengeschnetzeltes bei 500 Watt drei Minuten (oder bei 600 Watt zwei Minuten) fertiggaren. Mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer abschmecken und umrühren. Schließlich mit der restlichen Petersilie garnieren.

Dazu einfach Mikrowellenreis erhitzen und sofort servieren!

3. Gang: Weihnachtlicher Schoko-Tassenkuchen

– 4 EL Zucker
– 2 EL dunkles Kakaopulver
– 4 EL Mehl
– 1/2 TL Lebkuchengewürz oder Zimt
– 3 EL Milch
– 3 EL Sonnenblumenöl
– 1 Ei
– 2 Stückchen Schokolade
– Butter und Semmelbrösel für die Form

In einer Schüssel Zucker, Mehl und Kakaopulver sowie Zimt oder Lebkuchengewürz mischen. Dann mit der Milch, dem Öl und Ei zu einem glatten Teig verrühren. Danach zwei Tassen (mittelgroß) ausbuttern und mit Semmelbröseln bestreuen.

Jeweils die Hälfte des Teiges in eine Tasse geben und das Stückchen Schokolade in die Mitte der Teigmasse drücken. Bei maximaler Wattzahl zirka vier Minuten in der Mikrowelle garen, anschließend noch heiß dampfend auf einen Teller stürzen und mit Sahne oder Vanilleeis servieren!

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Winterlichter aus der Vogelperspektive

Winterlichter aus der Vogelperspektive

Fahrstuhl-Wucher im Mannheimer Fernmeldeturm

Fahrstuhl-Wucher im Mannheimer Fernmeldeturm

Fotos: Achtung, dünnes Eis!

Fotos: Achtung, dünnes Eis!

Kommentare