Ermittler werten E-Mails der Mutter (31) aus

Babyknochen in Viernheimer Wald: Wie kam der kleine Michael ums Leben?

+
Der Fundort der Baby-Knochen im Viernheimer Wald. (Archivfoto)

Darmstadt/Viernheim - Wie ist der kleine Michael gestorben? Nachdem die Ermittler die Mutter des toten Säuglings gefunden haben, erhoffen sie sich neue Hinweise durch die Auswertung von Mails:

Vor rund einem halben Jahr werden im Viernheimer Wald Säuglingsknochen in einer Wickeltasche entdeckt. Nun ist die Mutter des toten Babys ermittelt. Es handelt sich um eine 31-jährige Frau aus Mannheim, die vor ihrer Inhaftierung wegen verschiedener kleiner Delikte den kleinen Michael zur Welt brachte. Der Junge habe laut rechtsmedizinischen Untersuchungen etwa drei Wochen gelebt und auch industrielle Babynahrung zu sich genommen, bevor er starb. Die Ermittler vermuten, dass die Mutter während der Schwangerschaft Drogen konsumiert hatte.

Menschliche Überreste? Pilzsammler findet Knochen! 

Doch wie ist das Baby ums Leben gekommen?

Mit der Auswertung der E-Mails der 31-Jährigen, gegen die wegen des Vorwurfs des Totschlags in U-Haft sitzt, hoffen die Ermittler, den Tod des kleinen Jungen klären zu können. Dabei setzen sie auch auf Informationen aus dem Umfeld der Mutter, die sich bisher noch nicht geäußert hat.

„Es gibt keine Bruchverletzungen“, sagt ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Darmstadt am Donnerstag zu den Untersuchungen der sterblichen Überreste des Kindes. Das Skelett scheine vollzählig zu sein und zeige keine Spuren von Gewalt. „Das schließt aber nicht aus, dass das Kind durch Gewalt zu Tode kam“, so der Sprecher. 

dpa/kab

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

‚Bomben‘ bestellt: Telefonat im Bus löst Polizeieinsatz aus

‚Bomben‘ bestellt: Telefonat im Bus löst Polizeieinsatz aus

Angst vor Jobverlust: Mann (20) haut von Unfallstelle ab!

Angst vor Jobverlust: Mann (20) haut von Unfallstelle ab!

Hängende Vogelscheuche löst Polizei-Einsatz aus 

Hängende Vogelscheuche löst Polizei-Einsatz aus 

Spektakuläre Aufnahmen! Tornado über Deutschland gefilmt

Spektakuläre Aufnahmen! Tornado über Deutschland gefilmt

Nach tödlichem Sturz von Touristin (†87): Staatsanwaltschaft prüft Vorfall

Nach tödlichem Sturz von Touristin (†87): Staatsanwaltschaft prüft Vorfall

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.