Christopher Street Day im Rhein-Neckar-Kreis

CSD Mannheim 2018: 120.000 Menschen feiern den buntesten Tag des Jahres

+
Beim CSD-Umzug am 11. August 2018 wird die Innenstadt gleich viel bunter und schillernder! (Archivbild)

Der CSD Mannheim steht vor der Tür! Alles was Du zum CSD-Umzug durch die Innenstadt, der Party und dem Straßenfest vor dem Schloss Mannheim am 11. August wissen musst:  

Beim CSD Mannheim 2018 wurden alle Erwartungen übertroffen: Statt der erwarteten 70.000 Besucher waren es am Ende rund 120.000 Menschen, die den wohl buntesten Tag des Jahres in der Innenstadt feierten. 

>>> So bunt geht es beim Christopher Street Day zu!

Die Organisatoren des CSD Rhein Neckar e.V. sind angesichts dieser Zahlen mehr als zufrieden – zusammengefasst: Der CSD 2018 war ein riesiger Erfolg! 

Besonders erfreulich: Bei dem Demo-Zug, der zwischen K1 und U1 gestartet ist, und sich anschließend in Richtung Ehrenhof im Schloss Mannheim bewegt hat, waren insgesamt 56 Gruppen mit insgesamt rund 3.000 Teilnehmern am Start – Rekord!

Wie auch schon in den Jahren zuvor startet der CSD traditionell mit der Kundgebung des CSD Rhein-Neckar e.V. und Vertretern der Stadt. Auf der Bühne in diesem Jahr: Harald Blaull (CSD Rhein-Neckar e.V.), Oliver Priem (Gemeinderat Heidelberg), Jutta Steinruck (Oberbürgermeisterin von Ludwigshafen), Dr. Peter Kurz (Oberbürgermeister von Mannheim) und Dr. Katarina Barley (Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz).

Die schönsten Impressionen des CSD Mannheim 2018:

„Mehr Liebe wagen“: Impressionen vom CSD in Mannheim!

Pünktlich um 14:30 Uhr ging es bei strahlendem Sonnenschein von der Breite Straße über den Paradeplatz, über die Kunststraße in Richtung Wasserturm, über den Kaiserring und Bismarckstraße zum Ehrenhof des Schlosses auf das Straßenfest. Umjubelt von zahlreichen Unterstützern und Neugierigen am Wegesrand.

Der nächste Christopher Street Day findet am 10. August 2019 statt!

Alle Infos zum CSD Mannheim 2018

Der Christopher Street Day in Mannheim findet am 11. August 2018 statt. Um 14 Uhr gibt es am Wagen des CSD Rhein-Neckar zwischen K1/U1 und dem Woolworth eine Kundgebung, im Anschluss gegen 14:30 Uhr setzt sich der Demonstrationszug mit 54 Wagen und Startnummen und etwa 1.100 Teilnehmern in Bewegung. 

Wenn die ersten Wagen am Mannheimer Schloss angekommen sind, beginnt gegen 16 Uhr das Straßenfest im Ehrenhof des Schlosses Mannheim. Die Demonstration dauert bis etwa 17 Uhr. Die Organisatoren erwarten aufgrund des guten Wetters etwa 70.000 Besucher.

Gefühlt ganz Mannheim ist jedes Jahr auf den Beinen wenn die Demo durch die Innenstadt zieht.  

Das Motto des CSD 2018 lautet „Mehr Liebe wagen“. Damit trifft die Community den Zeitgeist, hat sich mit der am 1. Oktober 2017 eingeführten „Ehe für alle“ doch ein neues Kapitel in der Geschichte der LSBTTIQ begonnen. In Heidelberg fand am 26. November 2017 sogar eine „Massenhochzeit“ statt  – 44 gleichgeschlechtliche Paare sagten in der Stadthalle Heidelberg „Ja“. Auch für Heidelbergs Bürgermeister Wolfgang Erichson ist es ein besonderer Tag, denn er heiratet seinen langjährigen Partner Berthold Quast! Ein weiterer Sieg 2017: Die längst überfällige Rehabilitierung der nach Paragraf 175 Verurteilten. 

Die Schirmherrschaft über den CSD hat 2018 Dr. Katarina Barley, Bundesministerin der Justiz und Verbraucherschutz. Ihr Grußwort beginnt mit den Worten: „Ein Blick in die Geschichte zeigt: Kein politischer Kampf erfordert so große Opfer, so viel Mut und so lange Ausdauer wie der Kampf um die Würde des Menschen.“ 

Zusätzlich zu dem prominenten Besuch aus Berlin kommen auch internationale AktivistInnen zum CSD in Mannheim. Sie kommen aus Mannheims Partnerstädten Litauen, Moldawien, Polen, Türkei, Israel und Großbritannien. Auch zwei Aktivistinnen aus den USA haben sich angekündigt – sie sind Botschafterinnen des World Pride 2019 in New York.

>>>Hier geht‘s zur Homepage des CSD Rhein Neckar

Samstag, 11. August: CSD-Parade 2018 durch Mannheim 

- Samstag, 11. August, ab 14 Uhr : CSD-Kundgebung mit CSD-Demonstration durch die Mannheimer Innenstadt 

Am Samstagnachmittag zieht ein bunter und schillernder Umzug mit 54 Wagen und etwa 1100 Teilnehmern durch die Mannheimer Innenstadt. 

Los geht's mit der Kundgebung am Neckartor K1 in Höhe der Abendakademie um 14 Uhr. Die Redner sind unter anderem Vertreter der Städte Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen. 

Die Sprecher im Einzelnen: 

  • Harald Blaull – CSD Rhein-Neckar e.V. 
  • Oliver Priem - Gemeinderat Heidelberg 
  • Jutta Steinruck - OB Ludwigshafen
  • Thorsten Riehle - Gemeinderat Mannheim 
  • Dr. Katarina Barley - Schirmherrin des CSD und MdB Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz

Um 14:30 Uhr setzt sich dann der Demo-Zug in Bewegung. Um 17 Uhr endet die Demonstration. 

Der CSD-Umzug startet in der Breite Straße, führt über den Paradeplatz, über die Kunststraße in Richtung Wasserturm, über den Kaiserring und Bismarckstraße zum Ehrenhof des Schlosses auf das Straßenfest. 

Die Demonstration dient zum einen als Sprechrohr, um den Forderungen der LGBTQ-Community zur Gleichberechtigung Gehör zu verschaffen, zum anderen ist der Umzug eine Einladung an alle Menschen aus der Rhein-Neckar Region, egal ob homo, trans, bi, inter oder hetero, in Kontakt zu den Ansichten und Lebensentwürfen andere Menschen zu kommen, denen man im Alltag vielleicht nicht begegnet.

CSD Straßenfest im Ehrenhof des Schlosses Mannheim 

- Samstag, 11. August, ab 16 Uhr: CSD Straßenfest vor dem Mannheimer Schloss

Im Anschluss an die Demo findet das CSD-Straßenfest vor dem Schloss Mannheim statt. Neben politischen Programmpunkten, einer Schweigeminute und der Begrüßung treten viele Kulturschaffende auf der großen Bühne auf und heizen Dir mit heißen Rhythmen ordentlich ein. 

Kann ich meine Kinder auf das CSD-Straßenfest mitnehmen? 

Zu den Attraktionen auf dem Straßenfest gehören neben dem Bühnenprogramm und der Info-Meile auch das Regenbogenfamilienland von ILSE (Initiative lesbischer und schwuler Eltern). Dieses ist im Jahr 2018 dreimal so groß wie in dem Jahr davor und bietet neben Infos, für die kleinen Gäste zudem Hüpfburg, Karussell, Puppentheater, Buttonmaschine und vieles mehr.

Programm CSD Straßenfest im Ehrenhof des Schlosses Mannheim: 

- 16 Uhr: Eröffnung des Straßenfestes

Musik-Act: DJ Patrice P. aus München 

- 17 Uhr: Abschlusskundgebung des CSD Rhein-Neckars 

Musik-Act: Chris & Taylor aus München 

- 17:30 Uhr: Schweigeminute 

- 17:45 Uhr: Redebeitrag: 10 Jahre CSD Rhein-Neckar 

Musik-Act: Christian Tesch aus Berlin 

- 18:30 Uhr: Redebeitrag: Die CSDs in Deutschland - Vernetzung untereinander 

Musik-Act: Natascha Balzat (Köln) 

- 19 Uhr: Schweigeminute 

Musik-Act: Access: Icarus aus Hamburg

Musik-Act: Maksim Reimer und Band aus Köln 

- 20:30 Uhr: Musik-Act: Marcella Rockefeller aus Köln 

- 21:20 Uhr: Verabschiedung vom 10. CSD Rhein-Neckar 2018 

Musik-Aact: DJ Sean (Köln) 

- 23 Uhr: Ende des CSD-Straßenfestes 

Sicherheitsvorkehrungen auf dem CSD Straßenfest

Im Vorfeld zum CSD Rhein-Neckar sprachen sich die Organisatoren mit der Stadt Mannheim sowie den Ordnungsbehörden ab. Um eine maximale Sicherheit zu gewährleisten, finden am Eingang des Ehrenhofs Einlasskontrollen statt. 

Potenziell gefährliche Gegenstände (wie Taschenmesser, Glasflaschen, Deodorants) sowie Getränke und Speisen dürfen nicht mit auf das Straßenfest gebracht werden!

Ausnahme: Eine PET-Flasche mit maximal 0,5 Litern Wasser. Falls Dir etwas Verdächtiges auffallen sollte, wende Dich bitte direkt an den Info-Pavillon des CSD Rhein-Neckar im Ehrenhof.

Barrierefreiheit CSD Straßenfest

Der Ehrenhof ist größtenteils barrierefrei. Zusätzlich stellt der CSD in diesem Jahr für Rollstuhlfahrende ein separates Podest auf, um jeder/m einen ungehinderten Blick auf die Bühne zu ermöglichen. 

Zum ersten Mal gibt es in diesem Jahr auch einen Gebärdendolmetscher auf der Bühne.

Anreise zum CSD mit den öffentlichen Verkehrsmitteln 

Da der CSD Mannheim in der Mannheimer Innenstadt stattfindet und der Hauptbahnhof fußläufig nur einige Gehminuten entfernt ist, ist sowohl die Demonstration, als auch das Straßenfest gut mit Straßenbahnen zu erreichen. 

Bevor die CSD-Demo beginnt, kannst Du vom Mannheimer Hauptbahnhof mit der Linie 5, 4a, 7, 1 zum Paradeplatz oder zum Schloss fahren. Beachte die Umleitungen und informiere dich am besten im Vorfeld unter rnv-online.de

Parken während des CSD

Die zahlreichen Parkhäuser in der Innenstadt sind durchgehend geöffnet. Die Ausfahrt aus dem Parkhaus in N7 ist während der Veranstaltung von 14:30 bis 17 Uhr nicht möglich.

Unter www.parken-mannheim.de kannst Du in Echtzeit ckecken in welchen Parkhäusern noch Plätze frei sind. Die am nächsten gelegenen Parkhäuser:

Parkhäuser in der Nähe der CSD-Demo:

- N1/N2 Stadthaus, Parkhaus; Adressen: N1,3 68161 Mannheim und N2,14 68161 Mannheim (zusammen mehr als 700 Stellplätze) 

- N6 Standard, Parkhaus; Adresse: N6, 3 68161 Mannheim (Knapp 300 Stellplätze)

- H6 (Swanseaplatz) 68159 Mannheim; Ein- und Ausfahrt zwischen den Quadraten H6 und H7 (271 Stellplätze) 

- U2 Tiefgarage; Adresse: U2 (Herschelplatz) Einfahrt: Karl-Friedrich-Str. (zwischen U2 und U3). (190 Parkplätze)

Parkhäuser in der Nähe des CSD-Stadtfestes im Ehrenhof: 

- Hauptbahnhof P1 , Tiefgarage, Adresse: Willy-Brandt-Platz 5, 68161 Mannheim (300 Parkplätze) 

- Hauptbahnhof P2, Parkhaus: Adresse: Heinrich-von-Stephan-Str. 6, 68161 Mannheim (326 Mannheim)

- Parkgarage Uni-Mensa Schloss: Adresse: Bismarckstraße 10, 68161 Mannheim (701 Parkplätze) - wegen Sperrung nur NACH 17:30 Uhr

Sperrungen und Umleitungen während des CSD Mannheim 2018

Während des CSD-Umzugs werden die Breite Straße ab 12:30 Uhr bis etwa 16 Uhr für Bahnen gesperrt, die Bismarckstrasse von etwa 14:30 Uhr bis 17:30 Uhr für Busse. 

Sperrungen für Autofahrer während des CSD Mannheim:   

- Breite Straße 

- Kunststraße 

- Kaiserring Fahrtrichtung Hauptbahnhof (zwischen Wasserturm und Hauptbahnhof) 

- Bismarckstraße Fahrtrichtung Ludwigshafen (zwischen Hauptbahnhof und Schloss) sowie alle darauf führenden Zufahrtsstraßen sind während der Veranstaltung voll gesperrt. 

- Die Ausfahrt aus dem Parkhaus in N7 ist in dieser Zeit nicht möglich.

Auch wenn einige Haltestellen nicht angefahren werden, Hauptsache es gibt eine Kusshaltestelle!

Straßenbahn-Umleitungen während des CSD Mannheim

Straßenbahn-Umleitungen von 12:30 Uhr bis 14:30 Uhr: Breite Straße gesperrt 

Entfallende Haltestellen: Abendakademie, Marktplatz

Linien 1, 3, 5/5A und 7: Zwischen Alte Feuerwache und Paradeplatz Umleitung über Dalbergstraße und Rheinstraße. 

Straßenbahn-Umleitungen von 14:30 Uhr bis 17:15 Uhr: Gesamte Innenstadt und Bismarckstraße gesperrt 

In dieser Zeit ist die Haltestelle Mannheim Hauptbahnhof lediglich mit der Stadtbahnlinie 3 und den Buslinien 60 und 63 erreichbar.

Entfallende Haltestellen: Abendakademie, Marktplatz, Paradeplatz, Schloss, MVV Hochhaus, Dalbergstraße, Rheinstraße, MA Rathaus/REM, Strohmarkt, Wasserturm

  • Linie 1: Umleitung zwischen Alte Feuerwache und Tattersall über Rosengarten – Kunsthalle – Gewerkschaftshaus. Unter anderem werden die Haltestellen Mannheim Hauptbahnhof und Paradeplatz in dieser Zeit nicht von der Linie 1 bedient.
  • Linie 2: Umleitung zwischen Alte Feuerwache und Nationaltheater in beiden Richtungen über Gewerkschaftshaus, unter anderem wird die Haltestelle Paradeplatz nicht von der Linie 2 bedient.
  • Linie 3: Umleitung zwischen Alte Feuerwache und Mannheim Hauptbahnhof in beiden Richtungen über Gewerkschaftshaus – Rosengarten – Kunsthalle.
  • Linie 4/4A: Umleitung zwischen Nationaltheater und Ludwigshafen Rathaus in beiden Richtungen über Gewerkschaftshaus – Kurpfalzbrücke – Dalbergstraße – Rheinstraße. Unter anderem werden die Haltestellen Mannheim Hauptbahnhof und Paradeplatz in dieser Zeit nicht von der Linie 4/4A bedient
  • Linie 5: Verkürzter Fahrweg zwischen Collini-Center und Nationaltheater über Gewerkschaftshaus. Unter anderem werden hierdurch die Haltestellen Mannheim Hauptbahnhof und Paradeplatz nicht von der Linie 5 bedient.
  • Linie 5A: Verkürzter Fahrweg, die Linie 5A fährt nur auf der Strecke Nationaltheater – Käfertal – Heddesheim.
  • Linie 7: Vogelstang – Universitätsklinikum – Schafweide – Alte Feuerwache – Gewerkschaftshaus – Nationaltheater – Universitätsklinikum – Vogelstang. Unter anderem werden die Haltestellen Mannheim Hauptbahnhof und Paradeplatz in dieser Zeit nicht von der Linie 7 bedient.
  • Linie 9 Express: Bad Dürkheim – Berliner Platz Bus-Umleitungen von 14.30 Uhr bis 17:15 Uhr

Busumleitungen während des CSD Mannheim 

Bus-Umleitungen von 14:30 Uhr bis 17:15 Uhr

Entfallende Haltestellen Richtung MA Hauptbahnhof / Ulmenweg: Wasserturm, Kunsthalle, Mannheim Hauptbahnhof, Schloss, Universität West

  • Linie 60: Umleitung zwischen Akademiestraße und Am Friedrichsplatz über Gewerkschaftshaus – Rosengarten.
  • Linie 63: In Fahrtrichtung Mannheim Hauptbahnhof Umleitung ab Otto-Beck-Straße über Am Friedrichsplatz – Rosengarten und weiter als Linie 60.

Die Haltestelle Mannheim Hauptbahnhof kann in Richtung Ulmenweg nicht bedient werden. In Richtung Lanzvilla/Pfalzplatz fahren die Busse auf dem regulären Linienweg.

Ab etwa 17:15 Uhr sollen alle Bus- und Bahnlinien wieder regulär fahren.

Rahmenprogramm CSD Mannheim 2018

- Donnerstag 9. August 19 Uhr: Regenbogenempfang im Mannheimer Rathaus  

Um die meist ehrenamtliche Arbeit einer Vielzahl von Engagierten aus der LSBTTIQ-Community, die zu einem friedlichen und respektvollen und vielfältigen Zusammenleben beitragen, zu würdigen richtet die Stadt Mannheim am Donnerstag, 9. August, 19 Uhr, im Auditorium der Kunsthalle Mannheim, Friedrichsplatz 4, 68165 Mannheim den Regenbogenempfang 2018 aus. 

Anlässlich des 100. Jubiläums des Frauenwahlrechts, das in diesem Jahr gefeiert wird, steht der Regenbogenempfang dieses Mal unter dem Thema „Weibliche Sichtbarkeit in der queeren Community“

Passend zu diesem Thema gibt es einen Fokus auf weibliche Aktivistinnen beim Austausch mit LSBTI-Organisationen aus den Mannheimer Partnerstädten, der zum zweiten Mal stattfindet. In diesem Jahr werden Aktivistinnen aus dem türkischen Beyoğlu, dem polnischen Bydgoszcz, dem moldawischen Chișinău, dem israelischen Haifa, dem litauischen Klaipėda, dem walisischen Swansea sowie aus Berlin-Charlottenburg-Wilmersdorf teilnehmen.

„Eine Politik der Chancengleichheit und Gleichberechtigung ist auch eine kommunale Angelegenheit und Mannheim möchte Vorbild für das Zusammenleben in Vielfalt sein“, so Kurz. „Die Geschichte des Frauenwahlrechts zeigt, dass Rechte errungen werden müssen – die Gegenwart in Europa zeigt, dass Rechte auch bewahrt werden müssen.“

Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz ehrt die Vorstandsvorsitzenden Harald Blaull (2. v. r.) und das Orga-Team des CSD mit einer Urkunde. 

- Freitag 10. August, 19 Uhr: DykeMarch Rhein-Neckar – Demo von und für frauenliebende Frauen

Am Freitag, 10. August, startet der zweite DykeMarch Rhein-Neckar um 19 Uhr auf dem Universitätsplatz in Heidelberg. Mit der Demo will der CSD Rhein-Neckar Dykes/Lesben/frauenliebende Frauen, ihre Themen und ihre Geschichte sichtbarer machen. 

Passend zur Demonstration haben die Frauen auch die Straßennamen und Plätze kurzerhand selbst umbenannt – und zwar nach feministischen Vorbildern!

Dyke*March Rhein-Neckar: Lesbische Frauen demonstrieren für mehr Frauenrechte!

Im Anschluss gibt‘s im Ginger Blue (ehemals Hildes Hellebächle) eine Frauenparty im Rahmen des CSD. Bei der Paisley-Party gibt zu essen, zu trinken und natürlich wird auch getanzt. Der Eintritt kostet 7 Euro. Die Veranstaltung ist nur für Frauen! Mehr Infos gibt‘s unter www.dykemarchrheinneckar.de

Freitag, 10. August: CSD-Party im Koi Mannheim

Schon bevor es beim CSD Mannheim am Samstag mit dem großen Umzug durch die Quadrate losgeht, findet am Freitag, den 10. August, um 23 Uhr die offizielle CSD-Eröffnungs-Party „Sugar" im Koi-Club statt. 

Dort wird das CSD-Wochenende feierlich eingeleitet, um die bisher erreichten Ziele der homosexuellen Community ordentlich zu feiern. An den Plattentellern stehen DJ Marquez aus Köln und DJ Patrice P. aus München, die Dir mit Black Music, Chart-Hits und Electro ordentlich einheizen. 

Tickets für die CSD-Party „Sugar“ im Koi bekommst Du online für 12 Euro, ermäßigt (U23) für 9 Euro. An der Abendkasse bekommst Du das Ticket (inklusive Spende) für 13 Euro. Die Adresse des Koi-Clubs ist N5,2, 68161 Mannheim.

Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen hissen Regenbogenflagge 

Heidelberg und Ludwigshafen zeigen ihre Solidarität und hissen am Freitag (10. August) an den Rathäusern die Regenbogen-Flagge. Die Stadt Mannheim ist sogar noch früher dran und hisst die Flagge schon am Mittwoch (8. August)! Der Grund: Der Regenbogenempfang im Rathaus am Donnerstag.

Regenbogen-Flaggen am Rathaus Heidelberg.

Was ist der Christopher Street Day? Die Geschichte des CSD

Am Christopher Street Day demonstriert die LSBTTIQ- Community seit 1970 traditionell gegen Ausgrenzung und Diskriminierung. LSBTTIQ steht für lesbisch, schwul, bisexuell, transsexuell, transgender, intersexuell und queer.

Der Christopher Street Day wird nur in Deutschland, Teilen Österreichs und der Schweiz so bezeichnet, im englischsprachigen Raum und in romanischen Ländern wird meist von Gay Pride und Pride Parades gesprochen. 

Der CSD erinnert an den ersten bekanntgewordenen Aufstand vom Homosexuellen und anderen sexuellen Minderheiten in der New Yorker Christopher Street im Viertel Greenwich Village am 28. Juni 1969. Immer wieder kam es im Vorfeld in Bars, in der Trans-und Homosexuelle verkehrten, zu gewalttätigen Polizeirazzien

Besonders Afro- und Lateinamerikaner wurden Opfer der polizeilichen Willkür und mussten Misshandlungen über sich ergehen lassen. Doch an 28. Juni wehrten sich diese Gruppen zusammen mit Drag-Queens gegen die gewalttätigen Kontrollen der Polizei. Die Folge: Tagelange Straßenschlachten mit der New Yorker Polizei. 

Das Christopher Street Liberation Day Committee wurde gegründet um dem ersten Jahrestag des Aufstandes zu gedenken. Fortan wurde am letzen Samstag im Juni der Christopher Liberation Day mit dem Umzug durch die Straßen veranstaltet. 

Der CSD in Deutschland 

In Deutschland fanden am 30. Juni 1979 die erste Schwulendemos in Bremen, Köln und und Berlin statt. Sie liefen jedoch unter unterschiedlichen Bezeichnungen und nicht unter dem Namen Christopher Street Day. 

Heutzutage finden die CSD-Demos nicht an diesem historischen Datum statt, sondern an den Wochenenden zwischen Juni und August

Etwa 50 Städte richten den CSD jedes Jahr aus. Die CSD-Saison startet meist mit einem Jahresmotto und einem vielfältigen Rahmenprogramm mit politischen und kulturellen Veranstaltungen. Die Saison und auch der Höhepunkt der Saison ist die CSD-Demo Parade und das CSD Straßenfest. 

Die größten Demos finden in Köln, Berlin und Stuttgart statt. Der CSD in Köln hatte im Jahr 2002 sogar mehr Teilnehmer als der Rosenmontagsumzug!

In einigen Städten, unter anderem auch in Mannheim, übernehmen Politiker die Schirmherrschaft. 

Die angemeldeten Demonstrationen werden von Organisationen oder Einzelpersonen vor Ort, oft in ehrenamtlichen Vereinen ausgerichtet. 

Seit wann gibt es die CSD-Demo in Mannheim? 

Die erste CSD-Demo-Parade fand im Jahr 2001 in Mannheim statt und zieht seitdem mindestens 50.000 Besucher an. Der CSD Mannheim wird von der Politik unterstützt und von der Stadt Mannheim gefördert. 

Ausgerichtet wurde der CSD bis 2008 vom CSD Mannheim e.V., seit 2009 ist der CSD Rhein-Neckar e.V. für die Ausrichtung zuständig. Somit feiert der CSD Rhein-Neckar im Jahre 2018 unter dem Motto „mehr liebe wagen“ seine 10. Demo in Mannheim!

Fester Programmteil ist auch der offizielle Empfang der Stadt Mannheim mit dem Oberbürgermeister und Vertretern der Kommunal-, Landes-und Bundesrepublik. 

Was ist der CSD Rhein-Neckar? 

Der CSD Rhein-Neckar ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Mannheim und setzt sich seit seiner Gründung im Jahr 2009 aktiv gegen die Diskriminierung aufgrund der sexuellen Identität und für die Akzeptanz aller „nicht-normativ heterosexuellen“ Menschen ein. 

Zum zehnten Mal richtet der Verein das Highlight des CSD-Jahres aus: die CSD-Demo-Parade durch Mannheim! Fester Bestandteil des Rahmenprogramms sind unter anderem das CSD-Straßenfest, Vorträge, politische Diskussionen, Kinoabende, Vorträge und Partys.  

Forderungen der CSD Rhein Neckar 

In mehr als 50 deutschen Städten arbeiten Ehrenamtliche für Gleichberechtigung und Toleranz der LSBTTIQ-Community in der Gesellschaft. Besonders nach der Eheöffnung müssen sich die Ehrenamtlichen oft anhören: „Was wollt ihr denn noch?“ Mit den Mitgliedern des Dachverbandes CSD Deutschland hat die CSD Rhein-Neckar folgende Forderungen formuliert: 

  • Ergänzung § 3 GG um das Merkmal der sexuellen Orientierung 
  • Volles Recht auf Zugang zum Adoptionsverfahren 
  • Ende der Diskriminierung bei Blut- und Organspende 
  • Umsetzung föderaler Aktionspläne/Bildungspläne und Auseinandersetzung mit besorgten Eltern 
  • Verbesserung Transsexuellengesetz und Verbesserung Belange intersexueller Menschen 
  • Gesellschaftlicher Respekt und Vielfalt
  • Gesellschaftliche Teilhabe HIV-positiver Menschen und Sicherung der Arbeit der Aidshilfen
  • Stärkung lesbischer Interessen 
  • Bekämpfung von Diskriminierung innerhalb der Community 
  • Mitwirkung in Seniorenräten
  • Besetzung von Rundfunkräten 
  • Mitwirkung in allen relevanten gesellschaftlichen Gremien 
  • Volle Anerkennung von Regenbogenfamilien auch im Abstammungsrecht

Die Bilder des CSD Mannheim der vergangenen Jahre

CSD Mannheim 2017

CSD 2017: Regenbogen-Parade in Mannheim

CSD Mannheim 2016

Mannheim unter dem Regenbogen! CSD-Demo in der City!

CSD Mannheim 2015

In Regenbogenfarben: Der CSD in Mannheim 

kp/csd/pm

Quelle: Mannheim24

Kommentare