Alle Infos

Mannheim: Dank U35 Inzidenz – Diese Lockerungen und Öffnungen gelten jetzt

Mannheim - Seit fünf Tagen liegt die 7-Tage-Inzidenz in der Quadratestadt unter 35. Jetzt hat die Stadt die ersehnten Lockerungen verkündet. Diese Regeln gelten jetzt:

  • Seit Beginn der Pandemie haben sich in Mannheim bislang 16.282 (+12) Menschen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 11. Juni, 3:11 Uhr, RKI)
  • Seit Beginn der Pandemie sind 301 Menschen (+/-0) an oder mit Covid-19 gestorben. (Stand: 11. Juni, 3:11 Uhr, RKI)
  • Die 7-Tage-Inzidenz liegt in Mannheim bei 20,6 (+2,3). (Stand: 11. Juni, 3:11 Uhr, RKI)

Update vom 8. Juni, 19:10 Uhr: Weitere Lockerungen ab 10. Juni sollen im Bereich Schulen, Kinder- und Jugendarbeit folgen. Zulässig sind Angebote mit bis zu 36 Beteiligten innerhalb geschlossener Räume oder 60 Beteiligten im Freien oder 60 getesteten, geimpften oder genesenen Beteiligten innerhalb geschlossener Räume oder 120 getesteten, geimpften oder genesenen Beteiligten im Freien.
 
Im Bereich der Schulen: An allen Schulen ist unabhängig von Klassen- oder Gruppenverband fachpraktischer Sportunterricht jeglicher Art zulässig. Jeder Sportgruppe oder Klasse sind für die Dauer des Sportunterrichts oder der außerunterrichtlichen Schulsportveranstaltung feste Bereiche der Sportanlage oder Sportstätte zur alleinigen Nutzung zuzuweisen. Zu anderen Nutzern und zu Schülerinnen und Schülern anderer Sportgruppen oder Klassen ist ein Mindestabstand von 1,50 Metern durchgängig einzuhalten; Betätigungen, bei denen dies nicht möglich ist, sind untersagt.

Mannheim: Amtlich! Diese Lockerungen gelten ab morgen dank U35 Inzidenz

Update vom 8. Juni, 8:22 Uhr: Jetzt ist es also amtlich! Die Stadt Mannheim erlässt als zuständiges Gesundheitsamt auf Grundlage der Landes-Corona-Verordnung weitere Lockerungen. Denn: Im Stadtkreis Mannheim wird der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus je 100.000 Einwohner an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unterschritten (8 Juni: 23,2; 7. Juni: 21,6; 6. Juni: 23,2; 5. Juni: 24,1; 4. Juni: 27,0). Maßgeblich ist der vom Robert-Koch-Institut (RKI) veröffentlichte Inzidenzwert. Die Rechtswirkung des § 21 Absatz 5a Satz 1 CoronaVO tritt somit am Mittwoch (9. Juni) ein.

Diese Lockerungen bzw. Öffnungen treten in Kraft:

  • Die Testpflicht für die Außenbereiche von Gastronomie, Veranstaltungen und Einrichtungen, wie zum Beispiel Freibäder, entfällt. Das bedeutet auch, dass für den Besuch von Freibädern kein Test-, Impf-, oder Genesungsnachweis mehr notwendig ist. Die digitale Datenerfassung der Besucherinnen und Besucher ist weiterhin notwendig, dies erfolgt u.a. beim Online-Ticketing unter www.schwimmen-mannheim.de.
  • Feiern im Gastgewerbe sind im Innen- und Außenbereich mit bis zu 50 Personen möglich, sofern die Teilnehmer einen Test-, Impf- oder Genesenennachweis vorlegen können. Tanzveranstaltungen sind von dieser Lockerung ausgenommen.
  • Messen, Ausstellungen und Kongresse sind zulässig, wenn die Besucherzahl 1 Person pro 7 m² nicht übersteigt. Veranstaltungen, wie nicht notwendige Gremiensitzungen oder Betriebsversammlungen in Vereinen, Betrieben o.ä. sind außen mit bis zu 750 Personen gestattet.
  • Kulturveranstaltungen in Theater, Opern, Kulturhäusern, Kino und ähnlichen sind im Außenbereich mit bis zu 750 Personen zulässig.
  • An Vortrags- und Informationsveranstaltungen dürfen außen bis zu 750 Personen teilnehmen.

Die Lockerungen werden zurückgenommen, wenn die Inzidenz an drei aufeinanderfolgenden Tagen über 35 liegt. Des Weiteren gelten aufgrund der Unterschreitung der Inzidenz von 50 an mehr als fünf aufeinander folgenden Tagen weitere Lockerungen der Öffnungsstufe „Inzidenz unter 50“. Diese werden zurückgenommen, wenn die Inzidenz an drei aufeinander folgenden Tagen über 50 liegt. Zusätzlich greifen in dieser Öffnungsstufe automatisch die Lockerungen der Stufen 1 bis 3 solange, wie die 7-Tage-Inzidenz von 50 unterschritten wird.

Mannheim: Inzidenz im Sinkflug: Diese Regeln gelten ab dem 7. Juni

Bereits seit 29. Mai und damit seit mehr als fünf aufeinanderfolgenden Tagen liegt die 7-Tage-Inzidenz in Mannheim unter 50. Daher treten laut Landesverordnung im Stadtgebiet am Montag (7. Juni) automatisch zusätzlich die Lockerungen der Öffnungsstufe 3 in Kraft:

  • Lehrveranstaltungen an Hochschulen und Akademien dürfen mit bis zu 250 Personen innen stattfinden, Vortrags- und Informationsveranstaltungen mit bis zu 500 Personen außen sowie mit bis zu 250 Personen innen.
  • Messen, Ausstellungen und Kongresse dürfen stattfinden, wenn die Personenanzahl nicht die Vorgabe von 1 Person pro 10 m² überschreiten. Veranstaltungen, wie nicht notwendige Gremiensitzungen oder Betriebsversammlungen in Vereinen, Betrieben o.ä. dürfen im Außenbereich mit bis zu 500 Personen sowie im Innenbereich mit bis zu 250 Personen stattfinden.
  • Kulturveranstaltungen (in Theater, Opern, Kulturhäusern, Kinos u.ä.) dürfen innen von bis zu 250 Personen und außen von bis zu 500 Personen besucht werden.
  • In Freizeitparks und sonstigen Freizeiteinrichtungen gilt die Maßgabe 1 Person pro 10 m², ebenso in Wellnessbereichen, Saunen und Schwimmbädern innen und außen.
  • Bei Wettkampfveranstaltungen des Spitzen- und Profisports ohne Begrenzung der Teilnehmerzahl sind bis zu 500 Zuschauer*innen außen und bis zu 250 Zuschauer*innen innen zugelassen. Wettkampfveranstaltungen des kontaktarmen Amateursports ohne Begrenzung der Teilnehmerzahl gelten die gleichen Auflagen.
  • Gastronomie & Shisha- und Raucherbars & Vergnügungsstätten (Spielhallen, Wettvermittlung u.ä.):
    - 6 bis 1 Uhr; Unabhängig der CoronaVO beginnt die Sperrzeit für Spielhallen um 0 Uhr und endet um 6 Uhr (§ 46 Abs. 1 Landesglücksspielgesetz).
    - innen 1 Gast pro 2,5 m², Tische mit 1,5 m Abstand
    - außen Einhaltung der AHA-Regeln
    - Rauchen nur im Freien erlaubt

Diese Lockerungen sind bereits am Sonntag (6. Juni) in Kraft getreten:

  • Gastronomie (6 bis 22 Uhr): innen ein Gast pro 2,5 m², Tische mit 1,5 m Abstand und außen unter Einhaltung der AHA-Regeln 
  • Kulturveranstaltungen (Theater, Opern, Kulturhäusern, Kinos) innen bis 100 Personen und außen 250 Personen
  • Lehrveranstaltungen an Hochschulen und Akademien bis 100 Personen in geschlossenen Räumen
  • Musik-, Kunst-, Jugendkunst-, Tanz- und Ballettschulen und vergleichbare Einrichtungen bis 20 Schüler*innen
    Messen, Ausstellungen und Kongresse (eine Person pro 20 m²)
  • Wellnessbereiche, Saunen und Schwimmbäder innen und außen in Beherbergungsbetrieben für Übernachtungsgäste geöffnet (eine Person pro 20 m²)
  • Wellnessbereiche und Saunen innen und außen für Gruppen bis 10 Personen
  • Schwimmbäder innen und außen (eine Person pro 20 m²)
  • Kontaktarmer Freizeit- und Amateursport in Sportanlagen, -stätten und Fitnessstudios (eine Person pro 20 m²) innen und außen
  • Veranstaltungen des Spitzen- und Profisports mit maximal 250 Zuschauer innen und außen
  • Glaubensgemeinschaften, religiöse Zusammenkünfte mit Besucherbegrenzung

Inzidenz in Mannheim unter 35: Wann treten die nächsten Lockerungen in Kraft?

Am 7. Juni meldet das Robert-Koch-Institut für die Stadt Mannheim den vierten Tag in Folge eine Inzidenz unter 35. Sollte die Inzidenz am Dienstag, 8. Juni, erneut unter 35 liegen, gelten ab Mittwoch (9. Juni) weitere Lockerungen:

  • Die Testpflicht für die Außenbereiche von Gastronomie, Veranstaltungen und Einrichtungen, wie zum Beispiel Freibäder, entfällt. Das bedeutet auch, dass für den Besuch von Freibädern kein Test-, Impf-, oder Genesungsnachweis mehr notwendig ist. Die digitale Datenerfassung der Besucherinnen und Besucher ist weiterhin notwendig, dies erfolgt u.a. beim Online-Ticketing unter www.schwimmen-mannheim.de.
  • Feiern im Gastgewerbe sind im Innen- und Außenbereich mit bis zu 50 Personen möglich, sofern die Teilnehmer einen Test-, Impf- oder Genesenennachweis vorlegen können. Tanzveranstaltungen sind von dieser Lockerung ausgenommen.
  • Messen, Ausstellungen und Kongresse sind zulässig, wenn die Besucherzahl 1 Person pro 7 m² nicht übersteigt. Veranstaltungen, wie nicht notwendige Gremiensitzungen oder Betriebsversammlungen in Vereinen, Betrieben o.ä. sind außen mit bis zu 750 Personen gestattet.
  • Kulturveranstaltungen in Theater, Opern, Kulturhäusern, Kino und ähnlichen sind im Außenbereich mit bis zu 750 Personen zulässig.
  • An Vortrags- und Informationsveranstaltungen dürfen außen bis zu 750 Personen teilnehmen.
  • Die Lockerungen werden zurückgenommen, wenn die Inzidenz an drei aufeinanderfolgenden Tagen über 35 liegt.

Corona in Mannheim: Wiedereröffnung des Planetariums verzögert sich

Ende Mai hat die Landesregierung von Baden-Württemberg Änderungen der Corona-Maßnahmen beschlossen, die es Kultureinrichtungen ermöglichen, ab Mitte Juni den Betrieb schrittweise wieder aufzunehmen. Leider verzögert sich die Öffnung des Planetarium Mannheim aufgrund von Arbeiten, die im Rahmen der Arbeitssicherheit nötig sind und innerhalb des Kuppelsaals unvermeidbar zu großen Störungen führen. Wenn die Arbeiten wie geplant verlaufen, wird die Einrichtung am Freitag, den 25. Juni wieder öffnen. Der Ticketvorverkauf startet frühestens in der 25. Kalenderwoche (also nicht vor dem 21. Juni). Das Planetarium Mannheim informiert auf seiner Homepage und via Facebook über den genauen Öffnungstermin und den Beginn des Ticketverkaufs.

Mannheim: Impfpriorisierung aufgehoben

Nach einer Entscheidung des Landes Baden-Württemberg wird in den Impfzentren in Baden-Württemberg seit Montag (7. Juni), nicht mehr priorisiert. Damit können sich alle Personen ab 12 Jahren ohne weitere Voraussetzungen um einen Termin bemühen – auch wenn weiterhin Geduld gefragt ist. Die Stadt Mannheim weist darauf hin, dass derzeit aufgrund mangelnder Lieferungen von Impfstoff an die Impfzentren nur wenige Termine für Erst-Impfungen zur Verfügung stehen. (pm/kp)

 

Rubriklistenbild: © MANNHEIM24/Klaudia Prill 

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare