Warnung aufgehoben

Chemie-Unfall in Schifferstadt: Polizei hat Ermittlungen aufgenommen

+
Chemieunfall in Schifferstadt: Warnung von Katwarn. (Symbolfoto)

Schifferstadt - Ein Chemieunfall sorgt für Sorge bei den Bürgern. Über die App „Katwarn“ ist ein Alarm für die Stadt ausgegeben worden. Nach einem Großeinsatz gibt es Entwarnung. 

  • Chemieunfall in Schifferstadt
  • Salzsäure soll ausgetreten sein
  • Mehrere Gebäude werden evakuiert

Update vom 8. Januar: Nach dem Chemie-Unfall in Schifferstadt hat die Kriminalinspektion Ludwigshafen ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts eines Vergehens gemäß § 328 StGB Unerlaubter Umgang mit radioaktiven Stoffen und anderen gefährlichen Stoffen und Gütern und § 324a StGB Bodenverunreinigung eingeleitet. Die Staatsanwaltschaft Frankenthal hat zudem angeordnet, dass der beschädigte Tankauflieger sichergestellt und untersucht wird. Ein Gutachter soll nun klären, wie es genau zu dem Chemie-Unfall in Schifferstadt kommen konnte. 

Oft gelesen: Großeinsatz in Salzwerke-Fabrik – hunderte Liter Säure ausgetreten!

Schifferstadt: Behörden geben Entwarnung nach Chemie-Unfall

Update von 18:15 Uhr: Auf einer Pressekonferenz zum Chemie-Unfall in Schifferstadt geben die Behörden neue Informationen zu dem Vorfall bekannt. Demnach seien in Schifferstadt keine erhöhten Gefahrstoffwerte gemessen worden. Die ausgetretene Säure, die von den Einsatzkräften mit Wasser verdünnt wurde, sei jedoch ins Erdreich gelangt. Mittlerweile wurde auch die KATWARN-Warnung aufgehoben

Update von 15:30 Uhr: Der Chemieunfall hat sich in der Johann-Mendel-Straße ereignet. Auf einem Firmengelände tritt nach Informationen der „Feuerwehren Metropolregion Rhein-Neckar“ Salzsäure aus einem Tanklastzug aus. Mehrere Firmengebäude müssen evakuiert werden. Derzeit verdünnen die Einsatzkräfte die Säure, weshalb Dampf über dem Gelände aufsteigt. 

Oft gelesen: Gefahrgut-Unfall am Kaiserwörthhafen – mehrere Verletzte!

Schifferstadt: Chemie-Unfall löst Großalarm aus – mehrere Gebäude evakuiert

Während des Einsatzes werden Schadstoffmessungen in Schifferstadt durchgeführt. Zudem bleibt das Kreisbad Schifferstadt heute geschlossen. Weitere Informationen sollen um 17 Uhr bei einer Pressekonferenz bekannt gegeben werden. Verletzte gibt es bisher keine. 

Update von 14 Uhr: Aktuell werden mehrere Gebäude vorsorglich evakuiert. Wie viele Personen davon betroffen sind, ist noch unklar. Von den Maßnahmen in Schifferstadt soll auch ein Postzentrum betroffen sein. 

Schifferstadt: Salzsäure bei Chemieunfall freigeworden

Erstmeldung: Die App „Katwarn“ schlägt am Dienstagnachmittag (7. Januar) kurz vor 13 Uhr Alarm. In Schifferstadt sollen infolge eines Unfalls Schadstoffe freigesetzt worden sein! Was genau bei dem Chemieunfall passiert ist, ist derzeit noch unklar. Nach Informationen der Rheinpfalz soll ein Tanklastzug im Industriegebiet Nord Salzsäure verlieren! Der Rhein-Pfalz-Kreis sei mit dem kompletten Gefahrstoffzug vor Ort. 

Die Bewohner von Schifferstadt werden dazu aufgefordert, sich innerhalb eines Gebäudes aufzuhalten und Fenster und Türen geschlossen zu halten. Zudem sollen Lüftungs-und Klimaanlagen abgeschaltet und der Bereich großräumig umfahren werden. 

pol/dh

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare