Nach Angriff auf Teenager (14) an OEG-Haltestelle

Wieder brutale Attacke in Weinheim: Trio schlägt auf Boden liegenden Mann (18) ein!

+
Gruppe schlägt Teenager in Weinheim bewusstlos (Symbolfoto)

Weinheim - Nachdem ein Teenager an einer OEG-Haltestelle bewusstlos geschlagen wird, ereignet sich 5 Tage später eine weitere brutale Attacke in Weinheim:

Schon wieder ereignet sich eine brutale Attacke in Weinheim! Am Mittwochabend (21. März) wird ein 18-Jähriger von drei Männern zusammengeschlagen. Zeugen melden der Polizei um kurz vor 18 Uhr, dass an der OEG-Haltestelle in der Händelstraße ein Trio auf einem am Boden liegenden jungen Mann einschlagen würde.

Nach ersten Erkenntnissen seien sich die Männer dort begegnet und die Täter sollen sofort damit begonnen haben, auf ihr Opfer einzuschlagen. Eine Zeugin, die dem Opfer zu Hilfe eilt, wird von einem der Schläger aufgefordert, sich rauszuhalten und beleidigt. Anschließend flüchten die drei Männer in Richtung einer nahegelegenen Tankstelle.

Oft gelesenKind bei Straßenbahn-Crash verletzt - Vater bricht an der Unfallstelle bewusstlos zusammen

Aufgrund von Personenbeschreibungen und Fotos, die ein Zeuge während der Tat knipste, können zwei der drei Täter ermittelt werden. Beide sehen nun einer Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung entgegen. Die Ermittlungen bezüglich des dritten Täters dauern an.

Erst vor 5 Tagen hat sich ein ähnlich schlimmer Vorfall in Weinheim ereignet. Ein Teeanger wird ebenfalls an einer OEG-Haltestelle von einer Gruppe bewusstlos geschlagen und ausgeraubt. 

Auch interessant: Chemiker und Mutter sterben nacheinander – Wochen später finden Experten verdächtige Kassetten

Teenager (15) verlässt OEG – kurz darauf liegt er bewusstlos und ausgeraubt am Boden!

Am Samstagabend (16. März) wird in Schriesheim der Mathaisemarkt gefeiert. Unter den vielen Besuchern ist auch ein 15-jähriger Teenager, der um kurz vor 23 Uhr nach Hause will. Er steigt dafür in die Straßenbahn der Linie 5 in Richtung Weinheim. Als er die Bahn an der Haltestelle ,Alter OEG-Bahnhof' wieder verlässt, trifft er auf 5 bis 6 Jugendliche. 

Oft gelesen: Unfall am Uniklinikum: Jugendlicher (14) rutscht mit Beinen unter Straßenbahn!

Nach Mathaisemarkt: Gruppe schlägt Teenager (15) in Weinheim bewusstlos

Die Gruppe von Minderjährigen spricht den Teenager an und überredet ihn, eine Flasche Alkohol abzukaufen. Der 15-Jährige will gerade bezahlen, als er plötzlich einen Schlag gegen den Hinterkopf spürt. Dann verliert er das Bewusstsein.

Oft gelesenSchock-Fund in Wald-Arbeiten: Zwei Hunde liegen tot auf dem Boden!

Als er kurz darauf wieder zu sich kommt, fehlen ihm Handy, EC-Karte, Bargeld und Kopfhörer. Die Gruppe hat sich bereits aus dem Staub gemacht.

Autofahrerin (22) übersieht Kind (8): Schlimmer Unfall in Pfaffengrund!

Teenager in Weinheim bewusstlos geschlagen: Polizei sucht Täter

Der 15-Jährige vertraut sich nach der brutalen Attacke in Weinheim Passanten an, die wiederum dessen Vater verständigen. Auch die Polizei wird benachrichtigt, die nun nach Hinweisen zu den Tätern sucht. Eine Beschreibung der Jugendlichen kann der Geschädigte nicht machen.

Auch interessant: Kapitän macht Horror-Entdeckung im Neckar: Polizei birgt unbekannte Leiche!

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und Hinweise geben können, sollen sich beim Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg ☎ 0621/174-4444 melden.

Ein ähnlicher Fall spielt sich ebenfalls am Samstag in Mannheim ab. Ein 28-jähriger Mann wird von drei Männern bedroht, kurz darauf wacht er ohne Erinnerungen in einer Tiefgarage auf. 

Auch interessantEr nahm den Tod von vier Menschen in Kauf: Polizei sucht diesen Brandstifter!

Weitere Themen

Mit Feuerlöscher! Betrunkener Mann aus Heidelberg attackiert Lokführer und erzwingt ICE-Stopp

Porsche überschlägt sich mehrfach auf Autobahn – Fahrer (†46) tot

Horror-Tat in Mörlenbach: Vater gibt Erklärung ab – Mutter schweigt!

‚Ghost Chasers‘ gehen in Heidelberg auf Geisterjagd

Rätselhafter Tod einer Seniorin (†84): Wusste Pflegerin seit Tagen Bescheid und schwieg?

pol/jol

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare