Zwei Spuren gesperrt

Unimog rast in Stau-Ende – Zwei Schwerverletzte auf A5

+
Die Unfallstelle auf der A5 (Fahrtrichtung Karlsruhe) bei Bruchsal.

Bruchsal/Walldorf - Ein Unimog-Fahrer übersieht ein Stau-Ende auf der A5 und kracht gegen einen Sattelzug. Zwei Menschen werden schwer verletzt. Aktuell gibt es einen Rückstau von rund 12 Kilometern.

Schwerer Unfall auf der A5 am Freitagmorgen!

Fotos: Unimog rast in Stau-Ende – Zwei Schwerverletzte

Auf Höhe des Rasthofs Bruchsal in Fahrtrichtung Karlsruhe staut sich gegen 8 Uhr der Verkehr. Ein Sattelzug-Fahrer kann gerade noch rechtzeitig bremsen - der Fahrer eines Unimog dahinter erkennt die Situation zu spät und fährt dem Sattelzug mit hoher Geschwindigkeit auf.

Sowohl der Unimog-Fahrer als auch sein Beifahrer werden durch die Kollision schwer verletzt. Ersterer muss nach der notärztlichen Erstversorgung mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik eingeliefert werden.

Während der Unfallaufnahme sind zwei Fahrspuren gesperrt. Dadurch kommt es zu massiven Verkehrsbehinderungen. Aktuell staut sich der Verkehr auf rund 12 Kilometer.

Weitere Informationen folgen in Kürze.

rob

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Unfall auf Landstraße – vier Verletzte!

Unfall auf Landstraße – vier Verletzte!

Baukulturpreis: Diese fünf Sehstationen standen zur Auswahl

Baukulturpreis: Diese fünf Sehstationen standen zur Auswahl

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Kommentare