Großeinsatz der Feuerwehr

Jede Hilfe kommt zu spät: Frau (†78) stirbt bei Wohnungsbrand

+
Frau verstirbt bei Wohnungsbrand

Bruchsal - Bewohner eines Mehrfamilienhaues in der Stadtgrabenstraßen hören den alarmierenden Feuermelder. Sofort rufen sie die Feuerwehr, doch für eine Bewohnerin kommt jede Hilfe zu spät:

Am Dienstagabend (24. April) gegen 18:52 Uhr geht bei der Feuerwehr die Meldung ein, dass Rauch aus einem Mehrfamilienhaus in der Stadtgrabenstraße kommt. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintreffen, schlagen die Flammen bereits aus einem Fenster im Dachgeschoss. Die Feuerwehr erhöht die Alarmstufe, woraufhin weitere Einsatzkräfte aus Heidelsheim, Helmsheim und Bruchsal herbeieilen. 

Frau verstirbt bei Wohnungsbrand

Da nach ersten Informationen sich noch eine Person in der Wohnung befinden soll, machen sich mehrere Atemschutztrupps zur Menschenrettung und Brandbekämpfung sofort auf den Weg in die Wohnung. Für die 78-jährige Bewohnerin kommt allerdings jede Hilfe zu spät. Die Frau kann von der Feuerwehr nur noch geborgen werden. Die restlichen Bewohner des Mehrfamilienhauses können das Gebäude sicher verlassen und werden von Rettungskräften vor dem Gebäude betreut. 

Frau verstirbt bei Wohnungsbrand

Das Feuer kann rasch gelöscht werden. Wie es zu dem Brand kommt ist noch unklar. Bürgermeister Andreas Glaser und ein Fachbereichsleiter machen sich vor Ort ein Bild über die Lage. Nach Abschluss der Nachlöscharbeiten können die Bewohner wieder in ihre Wohnungen.

Die Feuerwehr Bruchsal ist mit 50 Einsatzkräften bis 21:30 Uhr im Einsatz. 

pm/jol

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare