Geständnis

Schwerer Raub: 31-Jähriger täuschte Tat nur vor

+

Bobenheim-Roxheim - Er soll brutal von drei Unbekannten überfallen worden sein, während er auf dem Nachhauseweg von einer Party war. Nun gesteht der 31-Jährige: Der Vorfall war erfunden!

Ein 31-jähriger Mann aus Bobenheim-Roxheim gibt an Anfang Juni bei der Polizei an, auf dem Nachhauseweg von einer Party brutal von drei unbekannten Männern überfallen worden zu sein (WIR BERICHTETEN).

Er behauptet, mit einem Messer bedroht und anschließend verprügelt und ausgeraubt worden zu sein, gibt sogar detaillierte Täterbeschreibungen ab.

Im Zuge der Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Frankenthal und der Polizei Frankenthal ergeben sich mehrere Ungereimtheiten, das vermeintlich Opfer wird mit den Ergebnissen konfrontiert - und gesteht schließlich, den schweren Raub vorgetäuscht zu haben.

Zu seiner Motivlage konnte der Mann außer seiner nicht unerheblichen Alkoholisierung keine Angaben machen“, heut es in der Mitteilung der Staatsanwaltschaft.

Sta/pol/rob

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Küche brennt völlig aus – Bewohner evakuiert!

Küche brennt völlig aus – Bewohner evakuiert!

Besucher zünden Kerzen für getöteten Pinguin an

Besucher zünden Kerzen für getöteten Pinguin an

Auffahrunfall auf A5 endet glimpflich

Auffahrunfall auf A5 endet glimpflich

Kommentare