Verkehrsverstöße nehmen merklich ab

Blitzer in Kunststraße zeigt positive Wirkung

+
Seit Inbetriebnahme des neuen Blitzers sind die Verkehrsverstöße von anfangs zwölf auf aktuell sechs Prozent zurückgegangen.

Der fest installierte Blitzer in der Kunststraße, der Anfang August vor dem Quadrat N 7 in Betrieb genommen wurde, zeigt bereits erste Wirkung.

Anfangs konnten noch bei zwölf Prozent der Verkehrsteilnehmer Verstöße festgestellt werden, doch in der kurzen Zeitspanne von nur zwei Wochen seit Inbetriebnahme sind die Verkehrsverstöße auf aktuell sechs Prozent zurückgegangen. Ein tolles Ergebnis für die Stadt!

Doch nicht nur die Quote der Verstöße ist gesunken, auch die Höchstgeschwindigkeiten nehmen ab: An einem der ersten Tage registrierte das Überwachungsgerät einen Verkehrsteilnehmer mit einer Spitzengeschwindigkeit von 88 km/h, bei den zuletzt gemessenen Werten lag der Höchstwert "lediglich" bei 58 km/h.

Insgesamt wurden bisher über 900 Verstöße erfasst, viele davon weit über den erlaubten 30 km/h.

"Die Kunststraße ist eine beliebte Einkaufs- und Flaniermeile mit vielen Fußgängerquerungen und Anwohnern. Die neue Anlage dort soll die 'Poser' von ihrem gefährlichen und lautstarken Protzgehabe vor den Straßencafés abhalten", betont Erster Bürgermeister und Sicherheitsdezernent Christian Specht. "Wir appellieren an alle Auto- und Motorradfahrer, sich an die vorgeschriebene Geschwindigkeit zu halten – im eigenen Interesse, aber auch aus Rücksicht auf Anwohner und schwächere Verkehrsteilnehmer", so Specht weiter und kündigt an: "Wo das nicht wirkt, werden wir den Überwachungsdruck mit mobilen Messungen im gesamten Stadtgebiet weiter hoch halten."

rob

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Aktion zu „Monnem Bike“: Flowervelos auf Augustaanlage

Aktion zu „Monnem Bike“: Flowervelos auf Augustaanlage

Gefahrstoffeinsatz wegen Tanklaster

Gefahrstoffeinsatz wegen Tanklaster

Auffahrunfall auf A6: Hunderte Liter Flüssigkeit ausgelaufen!

Auffahrunfall auf A6: Hunderte Liter Flüssigkeit ausgelaufen!

Kommentare