Fünf Prozent Rückgang

Weniger Tote durch Schlaganfälle oder Herzinfarkte

+
Der Rückgang der Todesursache Schlaganfall oder Herzinfarkt beträgt im Südwesten fünf Prozent.

Baden-Württemberg - Die Zahl der Todesfälle aufgrund eines Schlaganfalls oder Herzinfarkts ist in Baden-Württemberg stärker zurückgegangen als im Bundesdurchschnitt.

Einer Erhebung der Techniker Krankenkasse (TK) zufolge starben nach Daten des Statistischen Bundesamtes 2013 im Südwesten 7.490 Menschen an einem Schlaganfall und 6.014 an einem Herzinfarkt - jeweils etwa fünf Prozent weniger als ein Jahr zuvor

Der Rückgang im gesamten Bundesgebiet lag bei etwa einem Prozent.

Diese Entwicklung bestätigt nach Einschätzung der Krankenkasse die hohe Qualität des Gesundheitswesens in Baden-Württemberg. „Patienten können sich in der Regel auf eine gute Versorgung verlassen“, sagte der Leiter der baden-württembergischen Landesvertretung der Techniker Krankenkasse, Andreas Vogt. Er wies auf moderne Diagnose- und Therapiemethoden für Schlaganfall-Patienten sowie auf die inzwischen 27 Kliniken des Landes hin, in denen „Chest Pain Units“ (CPU) sich um Patienten mit Verdacht auf Herzinfarkt kümmern.

dpa/rob

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Dianas Bruder: Hinter den Beerdigungsfotos steckt eine Lüge

Dianas Bruder: Hinter den Beerdigungsfotos steckt eine Lüge

1. Mannheimer Bierfest: SO war der erste Abend!

1. Mannheimer Bierfest: SO war der erste Abend!

Mit diesen Waschmaschinen-Tipps vermeiden Sie müffelige Wäsche

Mit diesen Waschmaschinen-Tipps vermeiden Sie müffelige Wäsche

Völlig behämmert: Die Welt lacht über diese Räuberbande

Völlig behämmert: Die Welt lacht über diese Räuberbande

News-Ticker zum Hochwasser: Millionenschaden an Uni Hildesheim

News-Ticker zum Hochwasser: Millionenschaden an Uni Hildesheim

Von Mähmaschine erdrückt: 13-Jähriger stirbt

Von Mähmaschine erdrückt: 13-Jähriger stirbt

Kommentare