Andreaskreuz missachtet

Pkw kracht mit Bahn zusammen!

+
Nach dem Zusammenstoß überschlägt sich der Mercedes.

Bad Dürkheim – Glück im Unglück hat am Donnerstag ein 71-jähriger Mercedes-Fahrer. Der Mann missachtet bei einem Bahnübergang das Andreaskreuz - es kommt zum Zusammenstoß!

Ein Rentner fährt am Donnerstag gegen 16:20 Uhr mit seinem Mercedes samt Anhänger auf der Mannheimer Straße in Richtung A650. Am Neuburg biegt der 71-Jährige verbotswidrig nach links auf einen Feldweg ab.

Der Mann missachtet dabei das angebrachte Andreaskreuz - es kommt zum Zusammenprall mit einer ankommenden Straßenbahn! Trotz der Vollbremsung des Bahnfahrers ist der Crash nicht mehr zu verhindern, der Mercedes überschlägt sich.

Fotos: Pkw kracht mit Bahn zusammen!

Kaum zu glauben, aber die drei Insassen des Mercedes, darunter der 39-jährige Sohn und 4-jährige Enkels des Fahrers, sind „nur“ leicht verletzt. Der Zugführer (34) und eine 59-jährige Reisende erleiden ebenfalls leichte Verletzungen. Die restlichen 22 Passagiere der Linie 4, die in Richtung Ludwigshafen unterwegs gewesen ist, sind unverletzt und sind mit einer Ersatzbahn weitertransportiert worden.

Es ist ein Sachschaden von rund 40.000 Euro entstanden. Bis zur Bergung des Pkw ist die Mannheimer Straße und die Bahnstrecke zwischen 16:20 Uhr und 18:20 Uhr in beide Richtung vollgesperrt worden.

pol/nwo

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Neueste Artikel

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Bierhoff wird Fußball-Direktor beim DFB

Bierhoff wird Fußball-Direktor beim DFB

IKEA-Rekruiterin: Das ist meine Lieblingsfrage im Bewerbungsgespräch

IKEA-Rekruiterin: Das ist meine Lieblingsfrage im Bewerbungsgespräch

Hier brennt ein Tesla - 35 Feuerwehrleute im Einsatz

Hier brennt ein Tesla - 35 Feuerwehrleute im Einsatz

Amri-Ausschuss in NRW will V-Mann-Rolle durchleuchten

Amri-Ausschuss in NRW will V-Mann-Rolle durchleuchten

Fraport testet Roboter-Shuttles am Frankfurter Flughafen

Fraport testet Roboter-Shuttles am Frankfurter Flughafen

Kommentare