Vollsperrung aufgehoben

Unfall auf B39: 3 Schwerverletzte nach Frontal-Crash

+
Schwerer Unfall auf der B39 bei Mühlhausen

Mühlhausen/Angelbachtal - Schwerer Unfall auf der B39 am Mittwochnachmittag! Ein Kleintransporter kracht frontal mit einem Auto zusammen. Was wir bislang wissen:

Update, 21:42 Uhr: Wie die Polizei mitteilt, werden drei Personen bei dem Unfall auf der B39 schwer verletzt. Dabei handelt es sich um einen Autofahrer und zwei Insassen in einem Transporter. Mit Rettungshubschraubern sind zwei Verletzte in Spezialkliniken geflogen worden. Ein Verletzter ist mit dem Rettungswagen in ein Mannheimer Krankenhaus eingeliefert worden.

Entgegen der Erstmeldung war ein Opel-Kleintransporter-Fahrer aus Richtung Mühlhausen in Richtung Sinsheim unterwegs. Nach einem Überholmanöver kam er beim Wiedereinscheren in Schleudern, geriet dann auf die Gegenfahrbahn und krachte dort frontal mit einem entgegenkommenden VW-Tiguan zusammen. 

Trümmerfeld auf B39 – Fotos zeigen Ausmaß vom Frontal-Crash

Die Vollsperrung kann um 20:30 Uhr aufgehoben werden. An beiden Fahrzeugen entsteht Totalschaden, der Gesamtschaden wird auf rund 30.000 Euro geschätzt.

B39 nach Unfall voll gesperrt: Mehrere Verletzte nach Frontal-Crash – Hubschrauber im Einsatz!

Erstmeldung vom 15. Mai, 18:09 Uhr: Am Mittwoch (15. Mai) kommt es auf der B39 zwischen Mühlhausen und Angelbachtal zu einem folgenschweren Unfall. Laut der Polizei kracht ein VW-Bus aus bislang unbekannten Gründen frontal mit einem anderen Wagen zusammen. Es gibt wohl mehrere Verletzte. Die Rettungskräfte sind im Einsatz, auch zwei Hubschrauber sind im Einsatz. 

Unfall auf B39: Bundesstraße voll gesperrt

Die B39 ist zwischen Tairnbach/Mühlhausen und Eichtersheim voll gesperrt und wird noch längere Zeit gesperrt bleiben. Die Unfallaufnahme dauert an.

Zuletzt kam es auf der B39 bei Speyer zu dramatischen Szenen: Eine trächtige Reh-Mutter wurde auf der Straße von einem Auto erfasst und getötet. Wie durch ein Wunder konnten ihre drei Babys gerettet werden. 

pol/jol

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare