1. Ludwigshafen24
  2. Region

Rheinland-Pfalz: 5 Kinder ermittelt – „Scherzanruf“ löst Amok-Alarm an Schule aus

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Polizeiabsperrung
Ein Absperrband mit der Aufschrift „Polizeiabsperrung“ ist vor einem Polizeiwagen aufgespannt. © David Inderlied/dpa/Illustration

Rheinland-Pfalz – Nach dem Amokalarm an einer Grundschule in Winnweiler bei Kaiserslautern ermittelt nun die Polizei. Scheinbar haben sich Kinder einen üblen Streich erlaubt:

Update vom 9. Februar, 9:33 Uhr: Nach der Androhung eines Amoklaufs an einer Grundschule in der Schulstraße in Winnweiler bei Kaiserslautern hat die Polizei jetzt fünf Kinder im Alter von 11 bis 14 Jahren ermittelt. Eine Schülerin und vier Schüler einer anderen Schule haben nach dem aktuellen Stand der Ermittlungen gemeinsam an dem Anruf mitgewirkt. Die Polizei prüft, ob die Familien die Kosten des Einsatzes übernehmen müssen. Bei dem Einsatz hatten alle Lehrer und Schüler evakuiert werden müssen.

Rheinland-Pfalz: Offenbar „übler Scherz“ – Entwarnung nach Amok-Alarm an Grundschule

Update vom 7. Februar, 15:52 Uhr: Wie die Polizei am Nachmittag mitteilt, soll es sich bei dem Amok-Alarm an einer Grundschule in der Schulstraße in Winnweiler um einen „üblen Scherz“ von Kindern oder Jugendlichen gehandelt haben. Der Anrufer soll seine Nachricht am Vormittag auf einen Anrufbeantworter der Schule gesprochen haben. Sofort nach Bekanntwerden des Anrufs informierte die Schulleitung kurz vor 11 Uhr die Polizei.

Rund 200 Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte wurden in ein nahegelegenes Gymnasium evakuiert. Das Schulgelände wurde von Polizeikräften abgesperrt und durchsucht. Mehrere Einsatzkräfte und Sprengstoffspürhunde der Bundespolizei unterstützten hierbei. Nach etwa zwei Stunden gab die Polizei Entwarnung. Für die Dauer des Einsatzes war die Schulstraße gesperrt. Der Straßenverkehr wurde umgeleitet. Davon waren auch Schulbusse und nach Schulschluss die Schülerinnen und Schüler einer benachbarten Realschule betroffen. Laut Informationen der Polizei dauern die Ermittlungen zur Identifizierung des Anrufers an. Zum Wortlaut der Drohung macht die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen aktuell keine Angaben. (pol/fas)

Rheinland-Pfalz: Amok-Alarm an Grundschule! Kinder und Lehrer evakuiert

Erstmeldung vom 7. Februar, 14:13 Uhr: Riesen-Schreck am Montagvormittag (7. Februar) im rheinland-pfälzischen Winnweiler. Wie die Polizei Kaiserslautern via Twitter mitteilt, gibt es einen Amok-Alarm an einer dortigen Grundschule. Kinder und Lehrer sind vorsorglich evakuiert worden, das Schulgebäude inzwischen gesichert.

Alle Kinder seien in der Zwischenzeit im Wilhelm-Elb-Gymnasium untergebracht, wo sie von ihren Eltern abgeholt werden können.

Laut Angaben der Polizei sei man mit „starken Kräften“ vor Ort und auf dem Schulgelände. Die Lage am Einsatzort werde umfassend überprüft, ob es sich um einen Ernstfall, einen Fehlalarm oder gar um einen dummen Scherz handelt. (pek)

Auch interessant

Kommentare