1. Ludwigshafen24
  2. Region

Corona in BW: 2G-plus-Regel schon ab morgen? Dann wird‘s für ALLE heftig

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Hagen

Kommentare

Corona in Baden-Württemberg – Der Pandemie-Ticker mit den wichtigsten Zahlen und Entwicklungen im Südwesten sowie der Top 5 der höchsten Inzidenz-Regionen:

Update vom 23. November, 8:56 Uhr: Wegen der stark steigenden Corona-Zahlen gilt im Südwesten voraussichtlich schon ab dem morgigen Mittwoch (24. November) bei allen Veranstaltungen in Kultur, Freizeit und Sport die strenge 2G plus Regel. Wie die Deutsche Presse-Agentur in Stuttgart erfahren hat, hat die Regierung aus Grünen und CDU ihren Katalog für schärfere Maßnahmen in der neuen Alarmstufe II nochmals erweitert. Das heißt, dass zu allen Veranstaltungen nur noch Geimpfte und Genesene Zutritt haben, die zusätzlich einen negativen Test vorweisen können. Die Regel gilt auch für Vereinssport, Stadt- und Volksfeste sowie Weihnachtsmärkte.

Die Regierung will an diesem Dienstag die neue Corona-Verordnung beschließen, die dann am Mittwoch in Kraft treten soll. Demnach soll die Alarmstufe II gelten, wenn auf den Intensivstationen an zwei Tagen hintereinander mehr als 450 Covid-19-Patienten liegen. Am Montag hat sie bereits bei 489 gelegen! Es wird damit gerechnet, dass der Grenzwert auch am Dienstag überschritten wird.

Corona in Baden-Württemberg – Das sind die 5 Regionen mit den höchsten Inzidenz-Werten

Stadt-/Landkreis7-Tage-Inzidenz
LK Biberach693,2
LK Ostalbkreis686,0
LK Tuttlingen623,9
LK Rottweil614,3
SK Pforzheim611,8

Corona in BW: Kinder-Impfungen schon ab Mitte Dezember? Das sagt die Landesregierung

Update vom 22. November, 8:29 Uhr: In Baden-Württemberg laufen erste Vorbereitungen für Corona-Impfungen von Kindern. Das Land sei dazu bereits im Gespräch mit den relevanten Akteuren, teilte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums in Stuttgart mit. Die Landesregierung rechnet demnach derzeit damit, dass in der zweiten Dezemberhälfte die ersten Impfungen angeboten werden sollen. Die Nachfrage nach Corona-Impfungen für Kinder sei schwer einzuschätzen, hieß es. Das Ministerium bekomme sowohl Anfragen von Eltern, sie sich für eine Impfung auch ohne europäische Zulassung aussprächen, als auch viele Beschwerden und Ablehnung gegenüber einer Impfung für Kinder.

Nach Angaben des Gesundheitsministeriums gibt es im Südwesten etwa 1.120 Kinderärzte in der ambulanten Versorgung, davon seien etwa 120 an Kliniken tätig. Inwieweit sich die Kinderarztpraxen an der Impfkampagne beteiligen, soll nun geklärt werden. Zudem prüfe man, ob Kinder auch die mobilen Angebote der Impfteams in Anspruch nehmen können.

Ein kleiner Junge erhält eine Spritze (Archivfoto)
Corona-Impfung von Biontech wird an Kindern getestet (Symbolfoto) © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hatte zuletzt gesagt, er rechne zum Ende der vierten Novemberwoche mit einer Zulassungsentscheidung für einen Corona-Impfstoff für Kinder und mit ersten Auslieferungen kurz vor Weihnachten. Da es sich beim Kinder-Impfstoff um eine geringere Dosierung handele, müssten von BioNTech/Pfizer erst andere Fläschchen produziert und geliefert werden, sagte der CDU-Politiker am Freitag in Berlin. Der geschäftsführende Minister verwies auch darauf, dass nach einer Zulassung auch ohne Empfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko) allen 5- bis 11-Jährigen die Impfung ermöglicht werden solle. Bislang sind in der EU keine Corona-Impfstoffe zugelassen, mit denen Kinder jünger als 12 Jahre geimpft werden dürfen.

Corona in Baden-Württemberg – Das sind die 5 Regionen mit den höchsten Inzidenz-Werten

Stadt-/Landkreis7-Tage-Inzidenz
LK Ostalbkreis712,7
LK Biberach690,7
SK Pforzheim639,6
LK Rottweil637,1
LK Heidenheim610,6

Corona in BW: Land greift durch! 23 Quarantäne-Sünder in Kliniken eingewiesen

Erstmeldung vom 21. November: Weil sie sich einer Corona-Quarantäne wiederholt verweigert haben, sind in Baden-Württemberg mittlerweile 23 Menschen in Kliniken untergebracht worden. Vier uneinsichtige Quarantäne-Verweigerer wurden zeitweise im Universitätsklinikum Heidelberg aufgenommen, 19 in Gerlingen im Kreis Ludwigsburg, wie ein Sprecher des Sozialministeriums in Stuttgart auf Anfrage mitteilt. Die Menschen waren den Angaben zufolge im Durchschnitt für zehn Tage in den Einrichtungen.

Wenn Corona-Infizierte ihre Quarantäne missachten, können sie gezwungen werden, ins Krankenhaus zu gehen. Sozial- und Innenministerium sowie das Uniklinikum hatten sich zuvor auf Zwangseinweisungen von Menschen geeinigt, die nachhaltig gegen die Corona-Quarantäne verstoßen. Zielgruppe sind demnach uneinsichtige, bußgeldunempfindliche Menschen, die vorsätzlich in Kauf nehmen, andere Menschen mit Corona zu infizieren. Für eine Zwangseinweisung ist ein richterlicher Beschluss nötig.

Corona in Baden-Württemberg – Das sind die 5 Regionen mit den höchsten Inzidenz-Werten

Stadt-/Landkreis7-Tage-Inzidenz
LK Ostalbkreis702,2
SK Pforzheim637,2
LK Biberach631,9
LK Schwarzwald-Baar-Kreis606,0
LK Tuttlingen595,7

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert. (dpa/dh)

Auch interessant

Kommentare