Unfall bei Pforzheim

Schwerer Crash auf A8: Mega-Stau sorgt für Aufregung – auch bei der Polizei! 

+
Langer Stau nach Unfall auf A8.

A8/Pforzheim - Am Donnerstagmorgen krachen auf der A8 in Richtung Karlsruhe mehrere Fahrzeuge ineinander. Der Unfall bringt den Berufsverkehr rund um Karlsbad fast zum Erliegen:

  • Bei einem Unfall auf der A8 krachen am Donnerstagmorgen (21. November) bei Karlsbad mehrere Fahrzeuge ineinander.
  • In Richtung Karlsruhe steht nur eine Fahrspur zur Verfügung. 
  • Es bildet sich ein Stau bis zu einer Länge von 12 Kilometern.  

Update, 17:44 Uhr: Die Polizei nennt Details zum Unfallhergang auf der A8: Gegen 5:30 Uhr fährt ein 43-jähriger Renault-Fahrer vermutlich aus Unachtsamkeit einem 68-jährigen Lkw-Fahrer auf. Ein nachfolgender Opel kann noch rechtzeitig bremsen, jedoch nicht der Mercedes dahinter. Die beiden Autos stoßen zusammen. Durch die Wucht wird der Opel gegen den Renault geschoben.

Durch die vielen Trümmerteilen muss der Verkehr über den Standstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Dadurch bildet sich ein bis zu zehn Kilometer langer Stau auf der A8. Verletzt wird glücklicherweise niemand. Insgesamt entsteht bei dem Unfall ein Schaden von 35.000 Euro. Die drei Autos sind dermaßen beschädigt, dass sie abgeschleppt werden müssen. 

Nach Unfall auf A8 – Keine Rettungsgasse gebildet

Ein großer Aufreger ereignet sich kurz nach dem Unfall auf der A8. Denn viele Verkehrsteilnehmer bilden in dem langen Stau keine Rettungsgasse. So kommen Polizei, Einsatzkräfte und Abschleppdienste nur langsam zum Unfallort. Außerdem kommt es im stockenden Verkehr zu zwei kleineren Auffahrunfällen, bei denen es aber keine Verletzten gibt. 

Die Sperrung des linken Fahrstreifens kann schließlich gegen 8:00 Uhr aufgehoben werden und die mittlere sowie die rechte Spuren sind nach Beendigung der Reinigungsarbeiten gegen 08:30 Uhr wieder befahrbar.

Auch am 10. Dezember spielen sich auf der A8 unfassbare Szenen ab: Da die Rettungsgasse nach einem Unfall auf der A8 blockiert wird, muss das Opfer eine halbe Stunde auf Rettung warten. 

Mega-Stau auf A8! Schwerer Crash legt Berufsverkehr lahm – auch Umgehungsstrecken dicht

Erstmeldung vom 21. November, 10 Uhr: Schwerer Unfall sorgt für Verkehrschaos im Berufsverkehr: Am Donnerstagmorgen (21. November) kommt es laut Polizei auf der A8 in Richtung Karlsruhe zu einem Unfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen. Die Folge: Rund um Karlsbad kommt der morgendliche Berufsverkehr fast zum Erliegen. Wegen der Aufräumarbeiten steht auf der A8 nur eine Fahrspur zur Verfügung. Die mittlere und linke Fahrspuren sind blockiert. Auf der Fahrbahn liegen Trümmerteile verstreut. Rettungskräfte sind vor Ort. Zwischen den Ausfahrten Pforzheim-Nord und Karlsbad staut sich der Verkehr zeitweise auf eine Länge bis zu 12 Kilometern. Derzeit wird die Autobahn mit einer Nassreinigung gesäubert.

A8: Nach Unfall bei Pforzheim – Umgehungsstrecken auch dicht

Der Unfall auf der A8 bei Pforzheim hat aber auch Auswirkung auf die umliegenden Ausweichstrecken: Auch Umfahrungsstrecken wie die B10 durch Remchingen, die L563 nach Karlsbad und die B293 sind dicht! Pendler müssen am Morgen mehr Zeit einplanen. Immer wieder kommt es in diesem Streckenabschnitt der A8 zu Unfällen und kilometerlangen Staus – so auch eine Woche nach dem schweren Crash am 21. November: Nachdem ein Lkw seinem Vordermann auffährt, staut sich der Verkehr auf über 12 Kilometer. Ende Oktober sorgt ein schwerer Lkw-Unfall für massive Verkehrsbehinderungen auf der A8. Ein Lkw kracht auf einen Sattelzug auf. Durch die Wucht des Unfalls wird ein Teil der geladenen Getränkekisten auf die Fahrbahn geschleudert. Die Autobahn gleicht im Anschluss einem Scherbenmeer. Wenige Tage zuvor schlägt ein Tanklaster auf Höhe von Karlsbad auf der A8 leck. Der Tanker verliert Öl, die Autobahn muss aufwendig gereinigt werden. Auf der A8 bildete sich ein langer Stau.

pol/rmx

Quelle: Mannheim24

Kommentare