1. Ludwigshafen24
  2. Region

Unfall auf A61: Wegen Schokoriegel – Brummi-Fahrer (25) brettert von Autobahn

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Kurioser Unfall auf der A61 bei Bornheim (Landkreis Alzey-Worms)! Weil ein Lkw-Fahrer (25) das Lenkrad beim Griff nach einem Snack verreißt, kommt er von der Autobahn ab:

Wenn der kleine Hunger kommt... Glück im Unglück hatte der 25-jährige Fahrer eines tonnenschweren Lastwagens in der Nacht von Sonntag auf Montag (3./4. April) auf der A61 bei Bornheim (Rheinland-Pfalz)! Kurz nach Mitternacht überkam den jungen Trucker der Heißhunger auf einen Schokoriegel. Als er danach greifen will, passiert‘s!

BundeslandRheinland-Pfalz
LandeshauptstadtMainz
Einwohnerzahl4.098.391 (31. Dezember 2020)
Fläche19.858 km²
MinisterpräsidentinMalu Dreyer (SPD)

Wegen Schokoriegel – Brummi-Fahrer (25) landet mit Lkw im Grünstreifen

Beim Griff nach dem süßen Snack im Kühlschrank seiner Fahrerkabine hat der Brummi-Fahrer gegen 0:30 Uhr das Lenkrad verrissen und ist von der Autobahn gebrettert. Erst im Grünstreifen hinter der Leitplanke hat er seinen Lkw schließlich sicher zum Stehen gebracht.

Der Mann gab bei der Unfallaufnahme an, dass er durch den Griff nach der Süßigkeit kurz abgelenkt war. Als er wieder hochgeschaut habe, sei er bereits auf die aus der Erde aufsteigende Leitplanke aufgefahren und dann nach rechts in den Grünstreifen abgekommen.

Wegen eines Schokoriegels kam der 25-jährige Fahrer auf der A61 bei Bornheim von der Fahrbahn ab.
Wegen eines Schokoriegels kam der 25-jährige Fahrer auf der A61 bei Bornheim von der Fahrbahn ab. © Verkehrsdirektion Mainz

A61 bei Bornheim: Schokoriegel-Unfall verursacht 5.000 Euro Schaden

Bei dem Unfall wurden gleich mehrere Elemente der Leitplanke beschädigt. Am Lkw entstand an der Fahrzeugfront ein Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro. Den Schaden an den Leitplanken schätzt die Polizei auf rund 2.000 Euro.

Übrigens: Unser LUDWIGSHAFEN24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Bei der Auswertung der Fahrerdaten stellten die Beamten bei dem Mann zudem noch einige Verstöße gegen die einzuhaltenden Sozialvorschriften fest. Hier erwarten den 25-Jährigen gesonderte Anzeigen. (pol/pek)

Auch interessant

Kommentare