1. Ludwigshafen24
  2. Region

Unfall mit 3 Autos auf A6: Rettungshubschrauber im Einsatz – 7 Kilometer Stau

Erstellt:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Mannheim - Wegen des Einsatzes eines Rettungshubschraubers nach einem Unfall auf der A6 bei Vogelstang wird die Autobahn gesperrt – es bildet sich ein kilometerlanger Stau:

Schwerer Auffahrunfall mit drei beteiligten Autos am Dienstagmorgen (24. Januar) um kurz vor 8 Uhr auf der Autobahn 6 zwischen dem Autobahnkreuz Viernheim und dem Autobahnkreuz Mannheim in Fahrtrichtung Heilbronn. Obwohl die Vollsperrung inzwischen aufgehoben ist, bildet sich ein kilometerlanger Stau.

Unfall auf A6 bei Mannheim-Vogelstang: Rettungshubschrauber auf Autobahn gelandet

Aus derzeit noch ungeklärter Ursache kollidieren die drei Autos auf Höhe des Rastplatzes Linsenbühl, wie das zuständige Polizeipräsidium Mannheim mitteilt. Eine Person wird durch den Unfall verletzt und kommt mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik.

Da der Hubschrauber mitten auf der A6 landet, muss die vielbefahrene Autobahn in Fahrtrichtung Süden nach Heilbronn vorübergehend gesperrt bleiben. Die Vollsperrung kann jedoch schließlich um 8:30 Uhr wieder aufgehoben werden.

Bei dem Unfall mit drei Autos auf der A6 bei Mannheim-Vogelstang war auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz.
Bei dem Unfall mit drei Autos auf der A6 bei Mannheim-Vogelstang war auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz. © MANNHEIM24/PR-Video/Marco Priebe

Über 7 Kilometer Stau nach Unfall auf A6

Wie die Feuerwehr Mannheim mitteilt, ist bei deren Eintreffen am Einsatzort glücklicherweise keine Person mehr in einem der Autos eingeklemmt. So wird die Unfallstelle abgesichert und auslaufende Betriebsstoffe mit Bindemittel aufgenommen. Der rechte Fahrstreifen bleibt jedoch für den Zeitraum der Unfallaufnahme weiterhin gesperrt. Aktuell kommt es zu mehr als 7 Kilometern Rückstau.

Übrigens: Unser MANNHEIM24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Erst am Freitag (20. Januar) hat es nur wenige Kilometer weiter ebenfalls auf der A6 gekracht, als eine Autofahrerin am Stauende auf einen Lkw gekracht ist. Ihr Wagen ist daraufhin in Flammen aufgegangen. (pol/pek)

Auch interessant

Kommentare