1. Ludwigshafen24
  2. Region

Flammen-Inferno auf A6: Nach LKW-Brand – Autobahn-Abschnitt nach Norden weiter gesperrt

Erstellt:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Mannheim - Nach dem Brand eines LKWs auf der A6 ist ein Teilabschnitt der Autobahn in Richtung Norden auch am Morgen danach laut Polizei noch gesperrt. Der Grund:

Update vom 5. August, 7:21 Uhr: Durch den Brand eines LKW-Aufliegers ist ein Stück der A6 derart stark beschädigt worden, dass der betroffene kurze Abschnitt der rechten Fahrspur auch am Freitagmorgen (5. August) in Richtung Norden noch immer gesperrt ist. Das rund 100 Meter lange Teilstück kurz vorm Autobahnkreuz Mannheimer muss gereinigt und instand gesetzt werden, wie der SWR unter Berufung auf die Polizei berichtet. Die linke Spur ist längst wieder freigegeben.

Flammen-Inferno auf A6: Nach LKW-Brand – Autobahn nach Norden weiter gesperrt

Update vom 4. August, 14:21 Uhr: Die Polizei nennt neue Details zum LKW-Brand auf der A6 am Morgen: Demnach ist der Anhänger des Lastwagens vermutlich aufgrund eines technischen Defekts in Brand geraten. Beim Abkoppeln der Zugmaschine hat der 49-jährige Fahrer durch das Einatmen von Rauchgas leicht verletzt und musste in einem Krankenhaus behandelt werden.

Der brennende LKW auf der A6 zwischen der Anschlussstelle Mannheim/Schwetzingen und dem Autobahnkreuz Mannheim sorgte für eine Vollsperrung.
Der brennende LKW auf der A6 zwischen der Anschlussstelle Mannheim/Schwetzingen und dem Autobahnkreuz Mannheim sorgte für eine Vollsperrung. © MANNHEIM24/PR-Video/René Priebe

LKW-Brand auf A6 – auch Bahnverkehr beeinträchtigt

Wegen der starken Rauchentwicklung und der Löscharbeiten durch ein Großaufgebot der Berufsfeuerwehr Mannheim musste der Streckenabschnitt voll gesperrt werden. Nach rund zwei Stunden konnte die A6 nach Süden wieder freigegeben werden. Auch der unter der Autobahn verlaufenden Bahnverkehr war kurzzeitig eingeschränkt. Eine in Mitleidenschaft gezogene Oberleitung ist abgeschaltet worden. Die Bergung des abgebrannten Anhängers war um 12 Uhr beendet.

Die Sperrung der Fahrbahnen in Richtung Norden bleibt aufgrund der andauernden Reinigungsarbeiten weiter bestehen. Dies wird vermutlich mehrere Stunden andauern. Der rechte Fahrstreifen ist durch die enorme Hitze so stark beschädigt worden, dass er fachmännisch instandgesetzt werden muss.

Flammen-Inferno auf A6: Autobahn wegen brennendem LKW teils gesperrt

Erstmeldung vom 4. August, 6:49 Uhr: Verheerendes Flammen-Inferno am frühen Donnerstagmorgen (4. August) auf der A6. Gegen 3:50 Uhr ist zwischen der Ausfahrt Mannheim/Schwetzingen und dem Kreuz Mannheim, der Sattelauflieger eines Lastwagens in Brand geraten. Laut MANNHEIM24-Informationen von der Unglücksstelle ist es dem Fahrer, der in Richtungen Frankfurt unterwegs war, noch im letzten Moment gelungen, die Zugmaschine abzukoppeln und in Sicherheit zu bringen.

Mannheim: A6 nach LKW-Brand in beide Richtungen gesperrt

Der mit Autoteilen beladene Auflieger ist jedoch nicht mehr zu retten gewesen und aufgrund des Vollbrandes völlig zerstört worden.

Die Autobahn ist bis etwa 6:50 Uhr wegen der Rauchentwicklung und Löscharbeiten in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt, wie das zuständige Polizeipräsidium Mannheim mitteilt. Dann konnte zumindest die Fahrtrichtungsfahrbahnen in Richtung Süden wieder für den Verkehr freigegeben.

Mannheim: A6 nach LKW-Brand in Richtung Norden stundenlang gesperrt – langer Stau

Die Sperrung der Fahrtrichtungsfahrbahnen in Richtung Norden bleibt bestehen. Hier werden die Reinigungs- und Bergungsarbeiten noch mehrere Stunden andauern.

Die Polizei rät ortskundigen Fahrern dringend dazu, den Bereich weiträumig zu umfahren. Eine örtliche Umleitung ist eingerichtet worden – dennoch hat sich ein langer Stau gebildet. Über die Höhe des entstandenen Schadens liegen derzeit noch keine Erkenntnisse vor.

Übrigens: Unser MANNHEIM24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert. (pol/pek)

Auch interessant

Kommentare