1. Ludwigshafen24
  2. Region

Zwei Radfahrer auf A5 gestoppt – Polizei geleitet Männer (19/21) zu Rastplatz

Erstellt:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Walldorf - Zwei Radfahrer auf dem Standstreifen der A5 zwischen Walldorf und Heidelberg haben am späten Abend einen Polizeieinsatz ausgelöst. Der nicht ganz alltägliche Fall:

Update vom 7. Oktober, 12:52 Uhr: Wie das zuständige Polizeipräsidium Mannheim mitteilt, sind die beiden 19-jährige und 21-jährige Radfahrer scheinbar an der Anschlussstelle Walldorf auf die Autobahn und dort in Richtung Rastanlage gefahren. Die angerückten Polizisten haben das Duo schließlich sicher dorthin geleitet. Hier hat man die Männer aufgefordert, die Autobahn nicht erneut mit den Leihrädern zu befahren. Beide haben dann den Rastplatz über einen Acker in Richtung L598 verlassen.

Zwei Radfahrer auf A5 gestoppt – Polizei zieht Männer aus dem Verkehr

Erstmeldung vom 7. Oktober, 10:27 Uhr: „Kommen Sie schnell – hier sind zwei Radfahrer auf der A5 unterwegs!“ So oder so ähnlich haben wohl die Notrufe besorgter Autofahrer gelautet, der am Donnerstagabend (6. Oktober) bei der Polizei eingeht. Der lebensgefährliche Hintergrund: Gegen 21 Uhr befinden sich tatsächlich zwei Radfahrer zwischen Walldorf und Heidelberg auf dem Standstreifen.

Die Polizei hat die beiden Radfahrer auf dem Standstreifen der A5 zwischen Walldorf und Heidelberg/Schwetzingen in Empfang genommen.
Die Polizei hat die beiden Radfahrer auf dem Standstreifen der A5 zwischen Walldorf und Heidelberg/Schwetzingen in Empfang genommen. © HEIDELBERG24/PR-Video/René Priebe

Auf Standstreifen! Polizei stoppt zwei Radfahrer auf A5

Auf einem Autobahnparkplatz stellen die alarmierten Polizisten einer Streifenbesatzung schließlich die Personalien der beiden Irrfahrer fest. Warum die beiden Männer mit den Leihrädern auf die Autobahn in Richtung Heidelberg gefahren sind, ist noch nicht bekannt. Wir berichten nach.

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Nicht der einzige Vorfall, der die Polizei im näheren Umkreis in Atem gehalten hat, denn nur wenige Stunden zuvor hatte es auf der A6 am Walldorfer Kreuz einen Unfall mit drei Verletzten gegeben.

Auch interessant

Kommentare