1. Ludwigshafen24
  2. Region

Unfassbare Tat in Rheinland-Pfalz: Unbekannte werfen Gegenstand von Autobahnbrücke

Erstellt:

Von: Fabienne Schimbeno

Kommentare

Mainz/Bolanden - Am frühen Sonntagmorgen fällt ein etwa zwei Meter langes Absperrgitter in Höhe einer Brücke auf die A 63. Ein Lkw-Fahrer kann nur bedingt ausweichen:

Schock-Tat in Rheinland-Pfalz! Wie das Polizeipräsidium Mainz in einer Pressemitteilung mitteilt, befährt ein 25-jähriger Lkw-Fahrer am frühen Sonntagmorgen (11. September) gegen 4:50 Uhr die Bundesautobahn 63 in Fahrtrichtung Kaiserslautern. Auf der Höhe einer Brücke, die die Gemeinden Bolanden und Marnheim miteinander verbindet, schlägt ein etwa zwei Meter langes Baustellen-Absperrgitter vor ihm auf der Fahrbahn ein.

A 63 bei Bolanden: Unbekannte werfen Gitter von Autobahnbrücke – Lkw-Fahrer muss ausweichen

Wie die Polizei mitteilt, versucht der Fahrer zu bremsen. Er kann dem Gitter aber nur bedingt ausweichen, sodass dieses unter sein Fahrzeug gerät und überrollt wird.

Derzeit sei davon auszugehen, dass insgesamt mehrere Absperrgitter von der Brücke über der Bundesautobahn 63 auf die Fahrbahnen geworfen worden sein dürften. Die Polizei ermittelt nun wegen versuchter Tötung.

Unbekannte werfen Gitter von Autobahnbrücke der A 63 – Polizei sucht Zeugen

Übrigens: Unser LUDWIGSHAFEN24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Personen, die sich in den frühen Morgenstunden des Sonntags im Bereich der Brücke oder in den angrenzenden Gemeinden Bolanden oder Marnheim aufgehalten haben und möglicherweise etwas gesehen haben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06131 65-3633 bei der Kriminalpolizei in Mainz zu melden. (fas/pol)

Auch interessant

Kommentare