Aus dem Hinterhalt

Brutale Schläger lauern Opfer vor Kneipe auf

+

Mannheim-Neckarau - Es ist kurz vor drei Uhr morgens, als der 51-Jährige eine Kneipe in der Germaniastraße verlässt – da lauern ihm zwei Unbekannte bereits auf ...

Der 51-Jährige hatte gerade eine Kneipe in der Germaniastraße in Neckarau verlassen, als ihn zwei Unbekannte bereits erwarteten.

Sofort wurde der Mann derart heftig mit Schlägen und Tritten attackiert, dass er zu Boden ging.

Bei Eintreffen der Polizei lag der Geschädigte benommen auf dem Boden. Er blutete stark und musste in ein Mannheimer Krankenhaus gebracht werden. 

Zwei Zeugen hatten die Tat beobachtet und eilten dem Opfer zur Hilfe. Die Täter ließen von dem Verletzten ab und flüchteten ich Richtung Friedrichstraße.

Der 51-Jährige erlitt zahlreiche Prellungen und höchstwahrscheinlich auch eine Gehirnerschütterung.

Die Angreifer konnten wie folgt beschrieben werden:

Der erste Täter war zwischen 1.85 und 2 Metern groß. Er soll ca. 40 - 50 Jahre alt sein, hatte eine schlanke Figur und blonde kurze Haare. Bekleidet war er mit Bluejeans, einer roten Jacke und trug einen Rucksack.

Der zweite Täter war ca. 1.80 - 1.85 Meter groß und etwa 30 Jahre alt. Er war schlank und war braun gebrannt. Bekleidet war er mit Bluejeans und einem weißen Oberteil.

Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung. Zeugen oder Personen, die im näheren Bereich des Tatorts verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0621/83397-0 zu melden.

mk

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

Auf der Flucht: Einbrecher springen in den Rhein!

Auf der Flucht: Einbrecher springen in den Rhein!

66-Jähriger stirbt bei Unfall auf L453

66-Jähriger stirbt bei Unfall auf L453

Bye! Bye! William und Kate fliegen pünktlich aus Hamburg ab

Bye! Bye! William und Kate fliegen pünktlich aus Hamburg ab

Stechmücken am Rhein werden radikal bekämpft

Stechmücken am Rhein werden radikal bekämpft

Live Ticker: So war der royale Besuch in Heidelberg! 

Live Ticker: So war der royale Besuch in Heidelberg! 

Neun Gründe, warum Deutschland nicht härter gegen Erdogan durchgreift

Neun Gründe, warum Deutschland nicht härter gegen Erdogan durchgreift

Kommentare