Digitale Unterstützung

SMS aus der Kirche 

+
Die Aktion „Fast - SMS“ verbindet die Verzichter.

Mannheim - Wer in der Fastenzeit verzichten will muss sich vor dem inneren Schweinehund in Acht nehmen. Die Katholische Kirche Samuel liefert da Unterstützung - per SMS.

Ab dem 18. Februar ist es wieder soweit. Die Fastenzeit beginnt am Aschermittwoch. Bis Ostern heisst es dann für viele: Zähne zusammenbeißen und verzichten. Dies muss nicht unbedingt religiöse, aber auch persönliche oder gesundheitliche Gründe haben. 

Die katholische Jugendkirche SAMUEL hat sich jetzt etwas für ihre Schäfchen einfallen lassen. Die „Fast-SMS“ ist nicht nur etwas für Jugendliche sondern für alle, die in dieser Zeit etwas Ermutigung brauchen können. 

Denn kurze Fragen, Sprüche, eine amüsanten Anekdote oder auch einmal ein Lied kommen bei allen Fast-SMS-Empfängern gut an.

 „Durch die Aktion Fast-SMS verbinden wir Menschen. Denn jeder, der unsere Nachrichten erhält, ist schließlich mit vielen anderen gemeinsam unterwegs“, so Dekanatsjugendseelsorger Daniel Kunz.

Die Anmeldung für den Fast-SMS-Dienst ist per E-Mail inklusive Handynummer an info@jugendkirche-samuel.de oder direkt auf der Homepage www.jugendkirche-samuel.de möglich.

Die Jugendkirche Samuel in der Liebfrauenkirche findet man im Jungbusch am Luisenring 33. Sie ist eine Initiative des Katholischen Jugendbüros Mannheim und wurde beim 98. Deutschen Katholikentag 2012 in Mannheim eröffnet. Seitdem finden dort regelmäßig Gottesdienste und Veranstaltungen für junge Menschen statt. 

kp

Quelle: Mannheim24

Kommentare