„Ich brauch echt mal...“

Hartz und herzlich: Zwillings-Mama völlig am Ende – Das ist Janines sehnlichster Wunsch

Hartz und herzlich (RTLZWEI): Die 25-jährige Janine ist Mutter von Zwillingen – und die halten sie ganz schön auf Trab. Wird sie bald mehr Zeit für sich haben? 

Mit 23 Jahren bringt Janine die Zwillinge Jaylin und Jaydin auf die Welt. Die Kinder sind ihr ein und alles und halten die mittlerweile 25-Jährige ordentlich auf Trab. Dank der Sozialdoku „Hartz und herzlich - Tag für Tag Benz Baracken“ auf RTLZWEI nehmen die Zuschauer an ihrem Leben als alleinerziehende Mutter teil. Janine hat den Vater der Kinder, einen verheirateten Amerikaner der selbst bereits drei Kinder hat, im Mannheimer Nachtleben kennengelernt. Er verspricht ihr eine gemeinsame Zukunft, doch als sie schwanger wird, verlangt er eine Abtreibung. Nach ihrer Weigerung lässt er die werdende Mutter fallen wie eine heiße Kartoffel. Auch nach der Geburt interessiert er sich nicht für seine Sprösslinge, die ihm laut Janine immer ähnlicher sehen.

Nachdem sie seine Identität zu seinem Schutz erst verheimlicht hat, bricht sie ihr Schweigen und gibt seinen Namen beim Jugendamt in Mannheim an. Es geht ihr dabei nicht nur um die Unterhaltszahlungen, sondern auch darum, dass die Kinder ihren Vater kennenlernen. „Ich kann zwar auch Papa spielen, aber das ist nicht dasselbe. Ich möchte auch, dass sie ihre amerikanische Seite kennenlernen.“  Doch daraus ist immer noch nichts geworden. Auch als die Zwillinge fast 2 Jahre alt sind, haben sie immer noch keinen Kontakt zu ihren Erzeuger. Als wäre das noch nicht schlimm genug, leugnet er die Vaterschaft komplett. Schon mehrmals ist er vom Jugendamt zu einem DNA-Test geladen worden, ist aber nie aufgetaucht.

Hartz und herzlich: Janine ist erschöpft und hat jeden Tag Migräne

Zwar erhält die 25-Jährige Unterstützung von ihrer Familie, den Alltag mit den Zwillingen muss sie jedoch alleine meistern. Das geht manchmal an die Substanz. „Ich brauch echt mal ne Pause am Tag“, so die sichtlich erschöpfte 25-Jährige in Folge 29, die am 4. Mai um 20:15 Uhr auf RTLZWEI ausgestrahlt wird. „Und wenn es nur mal mittags eine Stunde ist, zum Hinlegen oder so: Ich schieb‘ jeden Tag Migräne, mir ist schon richtig schlecht.“ Wenn die kleinen Racker in den Kindergarten kommen, hätte sie ein wenig Zeit für sich. Dies könnte schneller der Fall sein als gedacht. Da das Jugendamt um ihre Situation weiß, hat die 25-Jährige ein Dokument ausgestellt bekommen, welches die Prozedur beschleunigen soll.

Hartz und herzlich: Zwillinge Jaylin und Jayden teilen ihr Essen

Scherzhaft sagt die 25-Jährige: „Ich habe schon zwei Jahre Arbeit geleistet. Warten wir mal bis 18 und dann ziehen die beiden aus - 18! Länger geht‘s hier nicht im Mutterhotel.“ Bis es soweit ist, scheint die 25-Jährige keinen schlechten Job zu machen. Als sie einem der Kinder zwei Milchbrötchen in die Hand gibt, rennt es sofort zu seinem Geschwisterchen und gibt ihm eins ab. Sogar dem Kamerateam von RTLZWEI bieten die Zwillinge ein Stückchen an. Das mit dem Teilen klappt also schon einmal.

Noch am gleichen Tag kommt Janine in den Genuss von ein wenig Freizeit. Eine Freundin kümmert sich um die Zwillinge während sich Janine und Mutter Beate die Nägel machen lassen. „Dann komm ich nach Hause und dann wird weiter gekuschelt und gespielt“, freut sich die 25-Jährige. (kp)

Rubriklistenbild: © RTLZWEI/Screenshot TVNOW

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare