1. Ludwigshafen24
  2. Promi & Show

Bachelorette: An diesen traumhaften Orten wurde bereits gedreht

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Fabienne Schimbeno

Kommentare

Von Portugal bis Thailand: An diesen traumhaften Orten wurde „Die Bachelorette“ bereits gedreht. (Fotomontage)
Von Portugal bis Thailand: An diesen traumhaften Orten wurde „Die Bachelorette“ bereits gedreht. (Fotomontage) © Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Andreas Nöthen/dpa/freepik.com-Kjpargeter/Montage HEADLINE24

„Die Bachelorette“ gehört seit vielen Jahren zum festen Programm auf RTL. Für die vergangenen Staffeln sind die Junggesellinnen und ihre Rosen-Anwärter bereits weit gereist:

„Die Bachelorette“ ist das weibliche Pendant zum „Bachelor“ auf RTL. Mehrere Single-Männer kämpfen um das Herz einer attraktiven Junggesellin. Woche für Woche muss mindestens ein Kandidat die Sendung verlassen – und zwar derjenige, der in der „Nacht der Rosen“ keine rote Rose von der „Bachelorette“ erhält. Denn am Ende geht es wie so oft nur um eines – nämlich darum, die Liebe seines Lebens zu finden.

Seit 2004 wird „Die Bachelorette“ auf RTL ausgestrahlt. Für den Dreh der vergangenen Staffeln haben die Junggesellinnen und ihre Kandidaten bereits viele ferne Länder bereist. Das sind die traumhaften Drehorte in neun Staffeln „Bachelorette“:

SendungDie Bachelorette
SenderRTL
Erstausstrahlung10. November 2004
Staffeln9
Jahre2004, 2014-2015, seit 2017

„Die Bachelorette“: Sommer, Sonne, Strand und Meer – hier wurden Staffel 1 und 2 gedreht

Auch 2022 wird eine attraktive Junggesellin wieder Rosen an Single-Männer ihrer Wahl verteilen. Sharon Battiste ist die neue „Bachelorette“ auf RTL. Zuvor wurde noch darüber gemunkelt, ob Ex-„Bachelor“-Kandidatin Eva Benetatou nicht die Rolle der Rosen-Verteilerin auf RTL übernehmen könnte. Etwaige Gerüchte wurden mit Bekanntgabe der neuen „Bachelorette“ aber widerlegt.

Auch 2022 geht es für die „Bachelorette“-Kandidaten wieder an einen traumhaften Ort: Gedreht wurde die neunte Staffel in Thailand. In Staffel 1 im Jahr 2004 verbrachten „Bachelorette“ Monica Ivancan und ihre Rosen-Anwärter die Drehzeit in einer Villa an der Côte d’Azur. In traumhafter Kulisse lernte die damals 27-Jährige 25 Single-Männer in sieben Folgen kennen. Am Ende entschied sie sich für den 32-jährigen Polizist Mark Quinkenstein. Ihre Beziehung scheiterte aber noch vor Ausstrahlung der Staffel.  

Summer-Feeling gab es auch in Staffel 2 von „Die Bachelorette“: Anna Hofbauer war 2014 die erste „Bachelorette“ seit Absetzung der Sendung nach Staffel 1. Vom 16. Juli bis 27. August 2014 wurde die zweite Staffel auf RTL ausgestrahlt. Gedreht wurde überwiegend im warmen Portugal. 20 Single-Männer buhlten hier um das Herz der hübschen Musical-Darstellerin. Im Finale vergab Anna Hofbauer ihre letzte Rose an den Geschäftsführer einer Werbeagentur, Marvin Albrecht. Die beiden waren noch lange nach Ausstrahlung der Sendung ein Paar. 2017 gab Anna Hofbauer ihre Trennung bekannt. Seit Herbst 2017 ist sie mit dem Schauspieler Marc Barthel zusammen, 2020 gaben sich die beiden Verliebten das Ja-Wort. Seit Ende 2019 sind sie Eltern eines Sohnes.

Übrigens: Diese ehemaligen „Bachelor“- und „Bachelorette“-Kandidaten sind noch heute ein Paar.

„Die Bachelorette“: Für die „Dreamdates“ in den Flieger – an diesen fernen Orten wurde geflirtet

Ebenfalls in Portugal gedreht wurde die dritte Staffel von „Die Bachelorette“. Damals suchte Lehrerin Alisa Persch die große Liebe auf RTL. 20 Männer kämpften um das Herz der hübschen Brünetten. Zum ersten Mal in drei Staffeln „Bachelorette“ ging es bei den sogenannten „Dreamdates“ an ferne Orte: Bei den „Dreamdates“ hat die „Bachelorette“ mit den drei letzt verbliebenen Männern ein – wie der Name bereits sagt – traumhaftes Date, zum Beispiel am Strand, beim Pferdereiten oder einem romantischen Dinner.

In Staffel 3 ging es für „Bachelorette“ Anna Persch und ihre drei letzten Kandidaten für die „Dreamdates“ nach Thailand, um genau zu sein, nach Bangkok, Chiang Mai und Phuket. Rund 10.500 Kilometer von Portugal entfernt verbrachte die charmante Rosen-Verteilerin drei wundervolle Dates mit den Männern ihrer Wahl. Ähnlich war es bei der 2017er „Bachelorette“ Jessica Paszka: Vom Haupt-Drehort Marbella in Spanien reiste die damals 27-Jährige für die „Dreamdates“ mit den Kandidaten Niklas Schröder, Johannes Haller und David Friedrich nach Mauritius und Südafrika. Am Ende schickte sie Rosen-Anwärter Niklas Schröder nach Hause.

Hellas! Seit 2018 wird „Die Bachelorette“ in Griechenland gedreht – diese Inseln waren schon dabei

Seit 2018 heißt es „Hellas!“ bei „Die Bachelorette“: Staffel 5 mit „Bachelorette“ Nadine Klein wurde erstmals auf der griechischen Insel Korfu gedreht. Für die „Dreamdates“ machte die ehemalige „Bachelor“-Kandidatin einen kurzen Abstecher auf die ABC-Inseln Aruba, Bonaire und Curaçao. Hier datete sie unter anderem Dschungelkönig Filip Pavlović, schickte ihn aber nach dem „Dreamdate“ nach Hause. Die ABC-Inseln zeichnen sich insbesondere durch ihre traumhaften Strände aus.

Strand von Curaçao. 
Strand von Curaçao.  © Andreas Nöthen/dpa

2019 schlüpfte Ex-„GNTM“-Teilnehmerin Gerda Lewis in die Rolle der „Bachelorette“. Die gebürtige Litauerin suchte ebenfalls in Griechenland nach der großen Liebe. Medienberichten zufolge soll in Athen gedreht worden sein. 21 Männer buhlten um die Gunst der damals 26-Jährigen, unter anderem auch „Bachelor in Paradise“-Kandidat Serkan Yavuz. Am Ende vergab Gerda ihre letzte Rose an Projektingenieur Keno Rüst. Die beiden waren aber kurz nach Ausstrahlung der Sendung wieder getrennt.

Etwas mehr Glück hatte da Ex-„Bachelorette“ Melissa Damilia: Die ehemalige „Love Island“-Kandidatin verteilte 2020 auf der griechischen Insel Kreta die Rosen, die „Dreamdates“ fanden auf Santorin statt. Wegen des Coronavirus wurde die Staffel zu einem späteren Zeitpunkt als sonst ausgestrahlt. Ihre letzte Rose überreichte Melissa Damilia dem Geschäftsführer Leander Sacher. Die beiden blieben auch noch nach Ausstrahlung der Sendung ein Paar, Medienberichten zufolge sollen sie sich aber Ende 2021/Anfang 2022 getrennt haben. Ebenfalls Single ist Ex-„Bachelorette“ Maxime Herbord. Die ehemalige „Bachelor“-Kandidatin suchte 2021 auf der griechischen Insel Kefalonia die große Liebe. Ihre Beziehung mit Gewinner Raphael Fasching kam allerdings nie wirklich in Fahrt. (fas)

Auch interessant

Kommentare