Zwei von drei Migranten in Griechenland wollen nach Deutschland

+
68 Prozent der in Griechenland festsitzenden Flüchtlinge wollen nach Deutschland. Foto: Kostas Tsironis

Athen (dpa) - Die meisten der in Griechenland festsitzenden Migranten und Flüchtlinge (68 Prozent) wollen nach Deutschland. 72 Prozent seien jünger als 35, ergab eine Umfrage, die das Meinungsforschungsinstitut Kapa Research für den Verband der griechischen Regionalverwaltungen durchgeführt hat.

Gut 61 Prozent der Befragten hat nach der Erhebung eine eher geringe Schulbildung von maximal neun Jahren. 83 Prozent sind danach sunnitische Muslime. 74 Prozent gaben an, sie stammten aus Syrien. 70 Prozent sind geflohen, weil sie Angst um ihr Leben und das ihrer Familie hatten, wie es hieß.

Als sekundäre Gründe für ihre Flucht gaben die Befragten an, in ihrer Heimat würden die Menschenrechte verletzt, die wichtigsten Lebensmittel seien knapp, die Infrastruktur sei zerstört. Andere wollten nicht zum Militär. In Griechenland harren wegen der Schließung der Balkanroute für Flüchtlinge mehr als 50 000 Menschen aus.  

Mehr zum Thema

Neueste Artikel

Xi Jinping eröffnet Parteikongress der Kommunisten in China

Xi Jinping eröffnet Parteikongress der Kommunisten in China

Komplizierte Jamaika-Gespräche beginnen

Komplizierte Jamaika-Gespräche beginnen

Bayern-Plan: Sieg als Antwort auf Paris

Bayern-Plan: Sieg als Antwort auf Paris

So wird Hamilton in Austin Weltmeister

So wird Hamilton in Austin Weltmeister

Mercedes-Teamchef: Hamilton seit Sommer "in eigener Liga"

Mercedes-Teamchef: Hamilton seit Sommer "in eigener Liga"

Kerber verliert Auftaktmatch in Luxemburg

Kerber verliert Auftaktmatch in Luxemburg

Kommentare