Schere zwischen Arm und Reich

Forscher um Piketty stellen Bericht zur Ungleichheit vor

+
Der französische Ökonom Thomas Piketty. Foto: Sebastian Silva/EFE

Paris (dpa) - Forscher um den bekannten französischen Ökonomen Thomas Piketty stellen heute in Paris einen Bericht zur Ungleichheit in der Welt vor. Die Experten haben die Schere zwischen Arm und Reich untersucht, sowohl beim Einkommen als auch beim Vermögen.

Piketty hatte vor einigen Jahren mit seinem kapitalismuskritischen Bestseller "Das Kapital im 21. Jahrhundert" Furore gemacht. Er vertrat darin die Position, dass die Kapitalrendite historisch fast immer größer sei als das reale Wirtschaftswachstum - dadurch konzentriere sich das Vermögen in den Händen von wenigen.

Als Antwort forderte er eine rigorose Vermögensbesteuerung. Seine Methodik und Datenauswahl waren aber teilweise auch auf Kritik gestoßen.

Neueste Artikel

Urteil gegen Waffenhändler vom Münchner Amoklauf erwartet

Urteil gegen Waffenhändler vom Münchner Amoklauf erwartet

BVB-Stürmer Aubameyang auch in Berlin nicht dabei

BVB-Stürmer Aubameyang auch in Berlin nicht dabei

May und Macron vereinbaren schärferen Grenzschutz

May und Macron vereinbaren schärferen Grenzschutz

Apple holt nach Steuerreform Milliarden-Geldberg in die USA

Apple holt nach Steuerreform Milliarden-Geldberg in die USA

Vor dem „GroKo“-Votum: SPD befürchtet das Schlimmste

Vor dem „GroKo“-Votum: SPD befürchtet das Schlimmste

Sturmtief „Friederike“: Sechs Menschen kommen ums Leben

Sturmtief „Friederike“: Sechs Menschen kommen ums Leben

Kommentare