Millionenstadt als Rückzugsort

Vanessa Paradis steht auf New York

+
Schauspielerin und Sängerin Vanessa Paradis kommt immer wieder gerne nach New York.

New York - Die französische Schauspielerin und Musikerin Vanessa Paradis fühlt sich in New York ausgesprochen wohl. Dort könne sie unerkannt alltägliche Dinge tun.

"Hier in New York erkennt man mich nicht oder man zeigt es nicht", sagte die 41-Jährige dem Magazin "Elle". Sie könne alltägliche Dinge tun wie auf dem Markt einkaufen oder Taxi fahren. Außerdem seien in New York viele Menschen zu Fuß unterwegs, ähnlich wie in Paris. "Das macht die Stadt so lebendig", sagte Paradis.

Schon zu Beginn ihrer Karriere sei sie nach New York gegangen, um sich zurückzuziehen. "Es klingt natürlich etwas paradox, weil es eine so riesige Stadt ist. Aber für mich war es ein Rückzugsort, an dem ich mich gut aufgehoben gefühlt habe", erläuterte Paradis. I

n ihrem neuen Film "Plötzlich Gigolo" spielt sie eine orthodoxe Jüdin in New York.

AFP

Meistgelesen

News-Ticker zum Hochwasser: Millionenschaden an Uni Hildesheim

News-Ticker zum Hochwasser: Millionenschaden an Uni Hildesheim

Diese Kirche verbirgt ein schauriges Geheimnis in ihrer Krypta

Diese Kirche verbirgt ein schauriges Geheimnis in ihrer Krypta

Mit diesen Waschmaschinen-Tipps vermeiden Sie müffelige Wäsche

Mit diesen Waschmaschinen-Tipps vermeiden Sie müffelige Wäsche

US-Senat stimmt für Verschärfung von Russland-Sanktionen

US-Senat stimmt für Verschärfung von Russland-Sanktionen

Jeder zweite Deutsche erwartet neue Flüchtlingskrise

Jeder zweite Deutsche erwartet neue Flüchtlingskrise

Kommentare