Suchtprobleme?

US-Filmstar Shia LaBeouf wegen Trunkenheit verurteilt

+
US-Filmstar Shia LaBeouf wegen Trunkenheit verurteilt

Shia LaBeouf („Transformers“) war im Juli festgenommen worden, jetzt musste sich der US-Filmstar vor Gericht vor seine Taten verantworten. 

Savannah - Shia LaBeouf („Transformers“) ist nach einer Festnahme wegen öffentlicher Trunkenheit und Behinderung der Justiz zu einer einjährigen Bewährungsstrafe verurteilt worden. 

Geldstrafe und Kurs zur Aggressionsbewältigung

Ein Richter in Savannah (US-Staat Georgia) verhängte am Donnerstag auch eine Geldstrafe, zudem muss der Schauspieler an einen Kurs zur Aggressionsbewältigung teilnehmen, wie US-Medien berichteten.

LaBeouf war im Juli im Bundesstaat Georgia nach einem nächtlichen Vorfall festgenommen worden. Videos von der Überwachungskamera einer Polizeiwache zeigten, wie der Schauspieler unter anderem mehrere Polizisten rassistisch beleidigte.

Entschuldigung via Twitter

Wenige Tage danach entschuldigte er sich in einer Twitterbotschaft für sein Benehmen und gab Suchtprobleme zu. Er werde nun aktiv gegen sein Problem angehen, schrieb LaBeouf im Juli.

dpa

Meistgelesen

Verzweifelter Vater startet Aufruf – und wird von der Herzensgüte der Heidelberger überwältigt! 

Verzweifelter Vater startet Aufruf – und wird von der Herzensgüte der Heidelberger überwältigt! 

Warum sind die Erntehelfer im Niederwiesenweiher ertrunken?

Warum sind die Erntehelfer im Niederwiesenweiher ertrunken?

Männer aus der ganzen Welt reisen zu diesem hessischen Arzt! Er kann etwas, das alle Frauen glücklich macht

Männer aus der ganzen Welt reisen zu diesem hessischen Arzt! Er kann etwas, das alle Frauen glücklich macht

Ja, wo isser denn?! Blitzer auf A656 plötzlich verschwunden!

Ja, wo isser denn?! Blitzer auf A656 plötzlich verschwunden!

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.