"Stonewall": Aufstand in der Christopher Street

+
Ray (Jonny Beauchamp) und Danny (Jeremy Irvine, r). Foto: Philippe Bosse/Warner Bros.

Berlin (dpa) - Roland Emmerichs ("Independence Day") neuestes Werk "Stonewall" dreht sich um den sogenannten Stonewall-Aufstand. Im "Stonewall Inn" in der New Yorker Christopher Street nahm 1969 die Schwulen- und Lesbenbewegung als Widerstand gegen die häufigen Polizeirazzien ihren Anfang.

Der heutige Christopher Street Day geht auf die damaligen Ereignisse zurück. In dem Film geht es um einen fiktiven jungen Mann, Danny Winters (Jeremy Irvine), der in die Unruhen gerät.

Das sei ein sehr persönlicher Film, eine "Herzensangelegenheit", hatte Emmerich in Interviews betont.

(Stonewall, USA 2015, 129 Min., FSK ab 12, von Roland Emmerich, mit Jeremy Irvine, Jonny Beauchamp, Vladimir Alexis)

Stonewall

Meistgelesen

66-Jähriger stirbt bei Unfall auf L453

66-Jähriger stirbt bei Unfall auf L453

Neun Gründe, warum Deutschland nicht härter gegen Erdogan durchgreift

Neun Gründe, warum Deutschland nicht härter gegen Erdogan durchgreift

Zwei Touristen sterben bei Erdbeben in der Ägäis

Zwei Touristen sterben bei Erdbeben in der Ägäis

Urlaub in der Türkei: Wem das Ausbleiben der Deutschen schadet

Urlaub in der Türkei: Wem das Ausbleiben der Deutschen schadet

William und Kate: Darum halten sie in der Öffentlichkeit nie Händchen

William und Kate: Darum halten sie in der Öffentlichkeit nie Händchen

Todestag von Chester Bennington war womöglich kein Zufall

Todestag von Chester Bennington war womöglich kein Zufall

Kommentare