Australische Sängerin

Sia wehrt sich mit ungewöhnlicher Nacktfoto-Aktion

+
Die australische Sängerin Sia ist in die Offensive gegangen. Foto:  Balazs Mohai

Was tun gegen die ungewollte Veröffentlichung von Nacktfotos? Einfach ein Nacktfoto selbst in die Welt setzen. Die Aktion der australischen Sängerin Sia sorgt für Wirbel im Netz.

Melbourne (dpa) - Die australische Sängerin Sia (41, "The Greatest") hat ein Nacktfoto von sich auf Twitter und Instagram veröffentlicht. Damit wehrt sie sich gegen den Verkauf von Paparazzi-Fotos.

"Jemand versucht offenbar, Nacktfotos von mir an meine Fans zu verkaufen", schrieb die Sängerin am Dienstag. "Spart euch das Geld, hier ist es kostenlos." Dazu postete sie ein unscharfes Foto, das eine nackte Frau von hinten zeigt.

Außerdem ergänzte sie noch die Worte "Everyday is Christmas" ("Jeder Tag ist Weihnachten"). So heißt auch ihr neues Album, das kommende Woche veröffentlich werden soll. Die Musikerin, die oft ihr Antlitz durch Perücken oder Masken verändert, wurde von ihren Anhängern im Netz für die Nacktfoto-Aktion gefeiert.

Sias Tweet

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Verzweifelter Vater startet Aufruf – und wird von der Herzensgüte der Heidelberger überwältigt! 

Verzweifelter Vater startet Aufruf – und wird von der Herzensgüte der Heidelberger überwältigt! 

Ja, wo isser denn?! Blitzer auf A656 plötzlich verschwunden!

Ja, wo isser denn?! Blitzer auf A656 plötzlich verschwunden!

Polizeieinsatz in Schützenstraße: Keine Schüsse – sondern Böller!

Polizeieinsatz in Schützenstraße: Keine Schüsse – sondern Böller!

Bluttat in Kandel: Mias (†15) mutmaßlicher Mörder steht vor Gericht

Bluttat in Kandel: Mias (†15) mutmaßlicher Mörder steht vor Gericht

Großeinsatz der Polizei in Schützenstraße – wegen Feuerwerk!  

Großeinsatz der Polizei in Schützenstraße – wegen Feuerwerk!  

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.