Den eignen Weg finden

Lenny Kravitz: Auszug war „Aufbruch in die Freiheit“

+
Rockstar Lenny Kravitz bereut nicht, dass er schon mit 15 Jahren von zu Hause ausgezogen ist.

München - Rockstar Lenny Kravitz bereut nicht, dass er schon mit 15 Jahren von zu Hause ausgezogen ist. Das sei sein „Aufbruch in die Freiheit“ gewesen, sagte der 50-Jährige dem „Focus“.

„Mein Vater und ich hatten eine schwierige Beziehung in dieser Phase. Es war einfach Zeit für mich zu gehen und meinen eigenen Weg zu finden. Ich wollte ständig nur Musik machen, daneben war kein Platz für andere Dinge.“

Den High-School-Abschluss habe er seiner Mutter zuliebe gemacht: „Wenn ich meinen Abschluss nicht geschafft hätte, wäre sie total ausgeflippt. Sie war die Erste in ihrer Familie, die überhaupt zur Schule gegangen ist.“

Beim Schreiben seiner neuen Songs habe er sich wieder gefühlt „wie damals an der High School. Spontan, intuitiv“, sagte Kravitz. Sein neues Album „Strut“ erscheint am 23. September.

dpa

Meistgelesen

Nach Badeunfall: 21-Jähriger stirbt im Krankenhaus

Nach Badeunfall: 21-Jähriger stirbt im Krankenhaus

Revolution an der Aldi-Kasse - Kunden müssen sich umstellen

Revolution an der Aldi-Kasse - Kunden müssen sich umstellen

Bald Videoüberwachung am Grab von Helmut Kohl (†87)? 

Bald Videoüberwachung am Grab von Helmut Kohl (†87)? 

Mannheimer Poser im Frühstücksfernsehen

Mannheimer Poser im Frühstücksfernsehen

Kettensäge-Attacke: Täter flüchtig - Neues Fahndungsfoto

Kettensäge-Attacke: Täter flüchtig - Neues Fahndungsfoto

Darum lacht das Netz über den Namen der neuen Mercedes X-Klasse

Darum lacht das Netz über den Namen der neuen Mercedes X-Klasse

Kommentare