Mit Freundin Cressida Bonas ist Schluss

Trennung: Prinz Harry ist wieder Single

+
Prinz Harry und seine Freundin Cressida Bonas gehen zukünftig getrennte Wege.

London - Prinz Harry ist wieder zu haben: Er und seine Freundin Cressida Bonas haben sich laut Medienberichten getrennt. Zuletzt hatte es noch Heiratsgerüchte um das Paar gegeben.

Einer der begehrtesten Junggesellen der Welt ist wieder auf dem Markt: Prinz Harry (29) und seine Freundin Cressida Bonas (25) haben sich übereinstimmenden Berichten britischer Medien zufolge getrennt. „Es ist sehr, sehr schade, dass sie beschlossen haben, sich zu trennen. Es ist sehr freundschaftlich, aber sie haben beschlossen, getrennte Wege zu gehen“, zitierte die britische Nachrichtenagentur PA einen Freund der beiden. Die beiden wollten „gute Freunde“ bleiben.

Auch die gewöhnlich gut unterrichtete Zeitung „Daily Telegraph“ und weitere Medien schrieben von einer Trennung. Die Berichte kommen nur wenige Wochen, nachdem britische Medien recht sichere Anzeichen für eine baldige Hochzeit erkannt haben wollten. Der Kensington Palast wollte die Berichte nicht kommentieren.

Cressida und Harry waren wohl rund zwei Jahre lang ein Paar. Beide wurden gemeinsam im Ski-Urlaub, im Theater und beim Rugby gesehen. Zuletzt hatte sich das Paar noch einen extravaganten Wintersportaufenthalt in Kasachstan gegönnt.

Von britischen Zeitungen angeführte Quellen aus dem Umfeld des Paares gingen davon aus, dass Bonas der öffentliche Rummel um ihr Leben an der Seite des Prinzen zu viel geworden sein könnte. Cressida Bonas, die gerade eine Tanzschule absolviert hat und im Marketing arbeitet, wolle sich mehr auf ihre Karriere konzentrieren.

Bonas stammt aus einer wohlhabenden britischen Familie mit Wurzeln im Adel und lebte bereits vor der Beziehung zu Harry ein Leben in der High Society. Beide waren etwa von Harrys Cousine, Prinzessin Eugenie einander vorgestellt worden.

Harry seinerseits hatte in den vergangenen Jahren wiederholt mit längeren Aktivitäten im Ausland von sich reden gemacht. Mehrere Wochen verbrachte er mit einer Expedition zum Südpol, zuvor war er für ein halbes Jahr als Soldat in Afghanistan. Kurz vor diesem Einsatz hatten Bilder die Runde gemacht, die den Prinzen nackt beim Strip-Billard in einem teuren Hotel in Las Vegas zeigten.

dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Erst Streit unter Kindern – dann Schlägerei unter Eltern!

Erst Streit unter Kindern – dann Schlägerei unter Eltern!

Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück

Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück

Chester Bennington: Todesursache steht offiziell fest

Chester Bennington: Todesursache steht offiziell fest

Zwei Männer in Weißrussland zum Tode verurteilt

Zwei Männer in Weißrussland zum Tode verurteilt

Tempelberg-Krise eskaliert - Palästinenser stoppen Kontakt zu Israel

Tempelberg-Krise eskaliert - Palästinenser stoppen Kontakt zu Israel

Wechsel-Wirrwarr: Aubameyang geht angeblich doch - BVB dementiert

Wechsel-Wirrwarr: Aubameyang geht angeblich doch - BVB dementiert

Kommentare