+
Oscar Pistorius soll an seinem Geburtstag eigentlich unerlaubte Geschenke bekommen haben.

Zeitungsbericht

Sonderbehandlung für Geburtstagskind Pistorius?

Pretoria - Der wegen Tötung seiner Freundin zu fünf Jahren Haft verurteilte südafrikanische Sprintstar Oscar Pistorius hat an seinem Geburtstag im Gefängnis offenbar eine Vorzugsbehandlung genossen.

Bruder und Schwester des 28-Jährigen hätten ihm am Samstag einen fast zweistündigen Besuch abgestattet, berichtete die südafrikanische Zeitung "Sunday Times" am Sonntag. Dabei hätten seine Geschwister ihm Luftballons, Geschenke und einen außerhalb des Gefängnisses gekauften Geburtstagskuchen mitgebracht - was eigentlich nicht erlaubt sei. Zudem seien die Autos der beiden offenbar nicht durchsucht worden.

Ein Gefängnissprecher bestritt gegenüber der Zeitung eine Sonderbehandlung für den berühmten Häftling, kündigte jedoch gleichzeitig eine Untersuchung an. Pistorius war im Oktober wegen grob fahrlässiger Tötung seiner Freundin Reeva Steenkamp verurteilt und direkt ins Gefängnis gebracht worden. Laut der Strafvollzugsbehörde darf er fünf Mal pro Monat für jeweils eine Stunde Besuch empfangen, zudem kann er zu besonderen Gelegenheiten Postkarten bekommen. Eine Anhörung zu einer möglichen Neuauflage des Prozesses gegen Pistorius ist für den 9. Dezember vorgesehen.

AFP

Oscar Pistorius: Hier weint ein gebrochener Mann

Oscar Pistorius: Hier weint ein gebrochener Mann

Mehr zum Thema

Video

Model Joanna Krupa: Zeigt sie sich wirklich komplett nackt?

Model Joanna Krupa: Zeigt sie sich wirklich komplett nackt?
Video

Sophia Thomalla: Vergleich vor und nach der Brustverkleinerung

Sophia Thomalla: Vergleich vor und nach der Brustverkleinerung

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Kommentare