Hass-Postings nach ESC-Sieg

Morddrohungen gegen Conchita Wurst

+
Conchita Wurst erhält Morddrohungen.

München - Eurovision-Song-Contest-Siegerin Conchita Wurst polarisiert und sorgt für negative wie auch positive Kritik. Nun erhält sie auch noch Morddrohungen.

Sie wollte polarisieren - und das ist ihr bestens gelungen. Seit ihren Sieg beim Eurovision Song Contest streiten sich die Gemüter. Die einen unterstützten Conchita Wurst bei ihrem Kampf um mehr Toleranz gegenüber Homosexuellen. Bei den anderen löst ihr Dasein bloßes Kopfschütteln aus - und die negativen Reaktionen greifen sogar noch weiter. Die 25 Jahre alte Künstlerin soll sogar Morddrohungen erhalten haben, wie die "Rise Lika a Phoenix"-Sängerin dem österreichischem Online-Portal oe24.at bestätigte.

"Ja, es stimmt. Ich bekomme leider ständig Morddrohungen. Dazu kommen noch die ganzen Hass-Postings", sagte sie dem Portal. Mittlerweile gibt es sogar eine Anti-Facebook-Seite mit dem Namen "NEIN zu Conchita", die derzeit rund 37.000 Follower hat.

mg

Lesen Sie auch:

ESC: Russische Politiker hetzen gegen Conchita Wurst

So freizügig präsentiert sich Conchita Wurst

So freizügig präsentiert sich Conchita Wurst

Mehr zum Thema

Neueste Artikel

Sternschnuppen im Oktober 2017: So sehen Sie die Orioniden heute Nacht

Sternschnuppen im Oktober 2017: So sehen Sie die Orioniden heute Nacht

Würzburg verliert Tabellenführung - Bamberg strauchelt erneut

Würzburg verliert Tabellenführung - Bamberg strauchelt erneut

FC Barcelona in spanischer Liga weiter klar vorn

FC Barcelona in spanischer Liga weiter klar vorn

Katalonien: Puidgemont wertet Madrids Vorgehen als Rechtsbruck

Katalonien: Puidgemont wertet Madrids Vorgehen als Rechtsbruck

Müller-Verletzung soll in München genau untersucht werden

Müller-Verletzung soll in München genau untersucht werden

Milliardär Babis gewinnt Wahl in Tschechien

Milliardär Babis gewinnt Wahl in Tschechien

Kommentare