Ehefrau ermordet

Mordanklage: Michael Jace beteuert Unschuld

+

Los Angeles - Der unter Mordverdacht stehende US-Schauspieler Michael Jace hat am Donnerstag vor Gericht seine Unschuld beteuert. Er soll im Mai seine Ehefrau umgebracht zu haben.

Der unter Mordverdacht stehende US-Schauspieler Michael Jace (51) hat vor Gericht seine Unschuld beteuert. Er habe seine Frau April nicht umgebracht, sagte der Schauspieler am Mittwoch (Ortszeit) US-Medienberichten zufolge vor einem Gericht in Los Angeles. Ihm wird vorgeworfen, seine Frau Mitte Mai im gemeinsamen Haus in Los Angeles erschossen zu haben - sie wurde 40 Jahre alt. In dem Haus lebten auch die beiden Söhne aus einer früheren Beziehung von April Jace. Die Polizei geht davon aus, dass der Tat häusliche Gewalt vorausging. Der Schauspieler bleibt vorerst in Untersuchungshaft. Er spielte in der Serie „The Shield - Gesetz der Gewalt“ einen Polizisten und hatte kleine Rollen in Filmen wie „Forrest Gump“, „Boogie Nights“ und „Fair Game“.

dpa

Neueste Artikel

Kerber verliert Auftaktmatch in Luxemburg

Kerber verliert Auftaktmatch in Luxemburg

Real und Spurs trennen sich 1:1 - Liverpool siegt 7:0

Real und Spurs trennen sich 1:1 - Liverpool siegt 7:0

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

BVB vor schmählichem Aus nach Unentschieden in Nikosia

BVB vor schmählichem Aus nach Unentschieden in Nikosia

Lateinamerikanische Länder fordern Überprüfung der Wahl in Venezuela

Lateinamerikanische Länder fordern Überprüfung der Wahl in Venezuela

Kommentare