King of Pop

Michael Jackson: Heftig - Sein Hund hieß wie der grausamste Mensch 

Michael Jackson: Wie der Superstar seinen Hund taufte, entsetzt sogar den größten Michael-Jackson-Fan.

  • Michael Jackson starb im Alter von 50 Jahren nach einer Überdosis eines Narkosemittels
  • Der Sänger wird auch noch nach seinem Tod von Millionen Fans gefeiert
  • Wie der Hund des King Of Pops hieß, entsetzt jedoch auch den größten Fan

Kalifornien - Michael Jackson (†50) schrieb zum einen als King Of Pop Musikgeschichte - war jedoch auch für seine teils sehr verrückten Eigenarten bekannt. Besonders Michael Jacksons Leben* auf der 10,93 km² großen Neverland-Ranch (Michael Jackson: Neverland-Ranch - Alle Informationen zu den Missbrauchsvorwürfen gegen den King of Pop*) weckte bei Fans und auch Kritikern großes Interesse. Immerhin beherbergte der Künstler dort nicht nur Freunde und Familie, sondern auch viele Tiere. Besonders große Bekanntheit erlangte der Schimpanse namens Bubbles, der mit Michael Jackson um die Welt tourte. Der King Of Pop hatte auch mehrere Hunde* - der Name eines Tieres dürfte sogar den größten Michael Jackson entsetzen, wie extratipp.com* berichtet. 

Michael Jackson hatte ein großes Herz für Tiere.

Michael Jackson und sein Schimpanse Bubble: Er war stets an seiner Seite

Michael Jackson und sein Schimpanse: Diese Bilder wird wohl kaum jemand vergessen. Egal ob der verstorbene King Of Pop (Michael Jackson - seine größten Konzerte aller Zeiten*) am Frühstückstisch saß oder im Bett lag - der Affe war dabei. Das mag für manch einen skurril sein, doch der Schimpanse war jahrelang ein treuer Begleiter von Michael Jackson. 

So wie der „Thriller“-Sänger seinen Kindern Masken über das Gesicht zog, wurde auch der Schimpanse nicht von einer Kleiderordnung verschont. Fotos zeigen Bubbles in Weihnachtsmannkostümen oder glitzernden Blazern. Sogar den Moonwalk brachte Michael Jackson seinem Affen bei, der stets an seiner Seite war.

Michael Jackson beherbergte viele exotische Tiere auf der Neverland-Ranch

Im Jahr 2003 zerbrach die Liebe zwischen Michael Jackson und seinem Affen jedoch. Das Tier sei gegenüber Menschen immer aggressiver geworden, der verstorbene Musiker sorgte sich um das Wohl seiner Kinder. Heute lebt der 1983 geborene Affe in einem Altenheim für Affe in Florida, wie sz-magazin.sueddeutsche.de berichtet. So musste sich Michael Jackson, der bis zu seinem Tod eine heimliche Liebe hatte*, von fortan mit den anderen Tieren auf der Neverland-Ranch vergnügen, wie etwa seinen Giraffen und seine Hunde.

Michael Jacksons Hund hatte einen Namen, der jeden Fan entsetzt

Über einen dieser Hunde hat sein Bruder Jermaine Jackson (65) in seinem Buch „You are not alone - Mein Bruder Michael Jackson“ geschrieben. Das Buch erschien drei Jahre nach dem Tod des Popmusikers im Jahr 2007 und enthüllt einige unbekannte Dinge über das Leben des King Of Pops. Demnach habe Michael Jackson seinem Hund einen Namen gegeben, der sogar den größten Fan des Sängers verstören und entsetzen dürfte: „Ein Hund wurde Hitler genannt“, enthüllt der 65-Jährige damals laut focus.de*. 

Jermaine Jackson enthüllt in seinem Buch private Details über das Leben von Michael Jackson.

Seltsamer Humor oder alles andere als witzig? Das musste Michael Jackson wohl für sich selbst entscheiden. In Bedacht auf die Vergangenheit hätte sich der King Of Pop durchaus einen anderen Namen für seinen Hund (die teuersten Hunderassen der Welt*) überlegen können.

Der King of Pop wurde aufgrund seiner Auftritte in der Öffentlichkeit oft belächelt und kritisiert. Schon damals trug Michael Jackson stets eine Atemschutzmaske.* Doch warum?

Die Putzfrauen von Michael Jackson enthüllten einst abartige Details über die Neverland-Ranch* - so eklig lebte der King of Pop wirklich.

Verona Pooth war bei Michael zu Gast auf der Neverland-Ranch* - dort machte sie eine absurde Beobachtung.

* extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © picture alliance/Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa/John G. Mabanglo (Fotomontage)

Kommentare