Bericht

Bigelow verfilmt Geschichte von Bergdahl

+
US-Soldat Bowe Bergdahl

New York - Die Oscar-Preisträgerin Kathryn Bigelow (62) will US-Medien zufolge die Geschichte des aus fünfjähriger Taliban-Gefangenschaft befreiten Soldaten Bowe Bergdahl verfilmen.

Bigelow habe sich dafür mit dem Autoren und Produzenten Mark Boal zusammengetan, berichtete am Dienstag unter anderem das Online-Portal der Zeitschrift „Variety“. Nähere Einzelheiten wurden zunächst nicht genannt. Bigelow („Tödliches Kommando - The Hurt Locker“) hatte zuletzt mit „Zero Dark Thirty“ die Jagd nach Osama bin Laden verfilmt. Der US-Soldat Bergdahl kam Anfang Juni in einem umstrittenen Austausch gegen fünf Terrorverdächtige aus dem Gefangenenlager Guantanamo Bay frei.

dpa

Neueste Artikel

Tolisso, Sabitzer, Füllkrug und der BVB

Tolisso, Sabitzer, Füllkrug und der BVB

„Chantal, heul leise!“: Fack Ju Göhte 3 feiert heute Weltpremiere

„Chantal, heul leise!“: Fack Ju Göhte 3 feiert heute Weltpremiere

FIFA-Awards: Ronaldo, Neuer und Dortmunder Fans nominiert

FIFA-Awards: Ronaldo, Neuer und Dortmunder Fans nominiert

Warum Sie Ihr Smartphone immer in den Flugmodus stellen müssen

Warum Sie Ihr Smartphone immer in den Flugmodus stellen müssen

Skurril: Fitness-Mama stirbt an Proteinüberdosis

Skurril: Fitness-Mama stirbt an Proteinüberdosis

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Kommentare