Schlagerstar berichtet über Covid-19

Marianne Rosenberg an Corona erkrankt: So geht es ihr jetzt 

Marianne Rosenberg geht es wieder gut. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa
+
Marianne Rosenberg geht es wieder gut.

Schlagerstar Marianne Rosenberg hat sich mit dem neuartigen Coronavirus infiziert und musste in den vergangenen Wochen die Covid-19-Erkrankung überstehen.

Berlin - Durch ihren Hit "Er gehört zu mir" wurde Sängerin Marianne Rosenberg (65) einst zum Star und zählt bis heute als Legende in der Schlagerbranche. Nun musste die Kultsängerin die Erkrankung mit dem neuartigen Coronavirus durchmachen. 

In einem Video auf Instagram berichtet Rosenberg über ihre Covid-19-Erkrankung, die sie inzwischen überstanden hat.

Marianne Rosenberg: So erlebte sie die Corona-Erkrankung

Gerade als ihr neues Album "Im Namen der Liebe" in den deutschen Charts Nummer eins wurde, hatte sie Ende März Fieber bekommen, berichtet die Sängerin. "Ich hatte Fieber und Erkältungssymptome und wurde positiv getestet. Das Ergebnis waren zwei Wochen häusliche Quarantäne, die ich noch um eine Woche verlängert habe."

Marianne Rosenberg: "... war wirklich eine bedrohliche Erfahrung"

Mittlerweile sei sie negativ getestet worden und es gehe ihr wieder gut. "So lange die Wohnung nicht verlassen zu können und permanent über das Virus nachzudenken, war wirklich eine fast bedrohliche Erfahrung", sagte Rosenberg weiter.

Die Sängerin wurde nach eigenen Angaben während ihrer Quarantäne von Familien und Freunden versorgt. "Diese Hilfsbereitschaft habe ich sehr geschätzt. Die Solidarität ist ein wirklich positiver Aspekt in diesen skurrilen Zeiten."

Seit Wochen gelten in Deutschland wegen der Corona-Krise Ausgangsbeschränkungen. Alle aktuellen Entwicklungen in unserem News-Ticker.

dpa

Mehr zum Thema

Kommentare