Wirbel um Rocker

Nach Abbruch-Eklat in Hamburg: So lief das München-Konzert von Liam Gallagher

Oasis-Legende Liam Gallagher musste kürzlich ein Konzert in Hamburg abbrechen. Nur wenige Tage später ist er jetzt in München aufgetreten - und enttäuschte nicht.

  • Liam Gallagher sollte am Abend des 5. Februar ein Konzert in Hamburg geben. Doch der Sänger brach nach fünf Songs seinen Auftritt plötzlich ab. 
  • Mit seiner Erklärung waren nicht alle Fans so wirklich zufrieden. 
  • Jetzt spielte der Weltstar in München - seine Stimme ließ ihn diesmal nicht im Stich.

Update vom 13. Februar, 22.38 Uhr: Nur wenige Tage nach seinem Konzert-Abbruch in Hamburg ist Liam Gallagher heute Abend in der Münchner Tonhalle aufgetreten*. Diesmal ließ ihn seine Stimme nicht im Stich - was den Fans jede Menge nostalgische Oasis-Momente bescherte. 

Die Nachricht von einem Unfall vorm Hamburg-Konzert schockte Fans von Peter Maffay. Kurze Zeit später sagte der Sänger den Rest seiner Tour ab.

Update vom 13. Februar, 10.23 Uhr: Liam Gallagher ist offenbar wohlauf in München angekommen. Er meldete sich jetzt via Twitter zu Wort. Um die Stadt auf sein Konzert am Abend in der Tonhalle einzuschwören. „MUNICH c’mon you know LG x“, schrieb er. Fans dürfte der Satz bekannt vorkommen - er nutzt ihn oft, sobald eine neue Stadt im Tourplan ansteht.

In Zeiten der Coronakrise bleibt auch Liam Gallagher zu Hause - und postet Motivationssongs für seine Fans auf Twitter.

Liam Gallagher genießt seinen Tag Pause

Update vom 12. Februar: Für die Münchner Fans von Liam Gallagher und seiner Ex-Band Oasis wird es langsam spannend. Am Donnerstag steht das Konzert des exzentrischen Weltstars in der Tonhalle in München an. Die spannende Frage: Wird alles nach Plan laufen? Nach dem Konzertabbruch in Hamburg ist dem Briten ja vieles zuzutrauen. Vorher gönnt sich Gallagher nach dem Konzert in Berlin erst einmal einen freien Tag, wie er auf Twitter verkündet.

In Berlin zeigte sich Liam Gallagher am Dienstag lässig, während die begeisterten Fans tobten. Von den Stimmproblemen, wegen denen er das Hamburger Konzert abbrach, war laut der Berliner Morgenpost nichts mehr zu merken. Und er hat eine Überraschung im Gepäck: Für den Song „The River“ setzte sich Gallaghers Sohn Gene an ein zweites Schlagzeug im Hintergrund - das Publikum tobte.

Megastar überrascht in Köln - „Dachte, er geht nach den ersten Songs“

Die anderen deutschen Fans von Liam Gallagher und seiner Ex-Band Oasis hatten nach dem Konzertabbruch gezittert und gebangt: Würde der exzentrische Brite auftreten? Würde er auftreten? Macht die Stimme mit? Oder muss er wieder nach einigen Songs von der Bühne?

Am Montag (10. Februar) stand nun das erste Deutschland-Konzert nach dem Abbruch-Eklat (und mehreren zwischenzeitlichen Auslandsshows) an, und zwar in Köln. Liam Gallagher spielte tatsächlich. Und das WIE sorgte bei einigen Fans förmlich für eine Überraschung. „Unfassbar gut. Ich hatte eigentlich damit gerechnet, dass er nach den ersten zwei Songs von Bühne geht. Oder überhaupt nicht kommt“, schreibt etwa dieser Fan bei Facebook.

wa.de* war mit einem Reporter vor Ort. Er habe demnach sein Konzert „durchgezogen“, trotz der vorangegangenen Probleme. „Stimmlich scheint er weitgehend erholt, wenn auch nicht ganz auf der Höhe“, heißt es in der ersten Konzertkritik. „Der Stimmung im Palladium tut das keinen Abbruch. Neben zahlreichen eigenen Songs aus seinen beiden Soloalben, gibt es viel von Oasis zu hören. Und die Halle steht Kopf, zeigt sich textsicher und will mehr.“

Die Kortisonspritze, die ihm infolge seiner Stimmbandprobleme gesetzt wurde, wirkte wohl Wunder. Das zeigt auch dieser Twitter-Mitschnitt von „Rock ‚n‘ roll star“, bei dem Stimme und Stimmung prächtig scheinen:

Weiter geht‘s am Dienstag in Berlin und am Donnerstag in München.

Am Montag nach dem Konzert sowie am Dienstagmorgen meldete sich Liam Gallagher auch via Twitter zu Wort, äußerte seine Begeisterung für Köln und schwor Berlin ein. Eine wörtliche Übersetzung gestaltet sich schwierig.

Weltstar bricht Show in Deutschland ab - „Ihr kriegt euer verdammtes Geld zurück“ - Nun spielte er woanders

Update 8. Februar 2020: Nun gab Liam Gallagher sein erstes Konzert nach dem Abbruch in Hamburg. Am Freitagabend trat er in Amsterdam auf. In seinen eigenen Worten wurde es ein „biblischer“ Abend. Das jedenfalls postete er auf Twitter. Diesmal lief also alles ohne Bühnen-Eklat ab! 

Und offenbar war die Begeisterung nicht einseitig - auch viele Fans bejubeln das Konzert in den Kommentaren auf Twitter. Andere fragen, ob seine Stimme wieder in Ordnung ist. Seine deutschen Fans kann der Rockstar am Montag wieder versöhnen. Da steht er im Kölner Palladium auf der Bühne, einen Tag später im Berliner Tempodrom, am Donnerstag steht zudem noch München (TonHalle) an.

„Ihr kriegt euer verdammtes Geld zurück“: Weltstar bricht Konzert in Deutschland ab

Hamburg  - Wenn der Bandname Oasis fällt, dann denken die meisten zuerst an den Welthit „Wonderwall“, und der Ohrwurm für den restlichen Tag ist auch gebucht. Doch nicht nur „Wonderwall“, sondern auch „Don‘t look back in anger“ gilt als eines der besten Erzeugnisse der Brüder Liam und Noel Gallagher. Ob allerdings die Zuschauer in Hamburg nicht mit „anger“ zurück aufs Konzert am Mittwochabend schauen, ist fraglich. 

Denn Liam Gallagher sollte in Hamburg ein Konzert geben, beziehungsweise gab er auch ein Konzert, allerdings nur kurz. Denn wie die Hamburger Morgenpost berichtet, brach der Sänger seinen Auftritt eigenhändig ab. Kurz nachdem er den fünften Song begonnen haben soll, stoppte er plötzlich ab und verließ samt Band die Bühne. 

Liam Gallagher bricht Konzert in Hamburg ab - Ein Fan stürmt die Bühne

Als Erklärung lieferte der Sänger, dass er wohl keine Stimme mehr gehabt hätte und es heute nicht ginge. Den Fans gab er allerdings noch ein Versprechen. „Ihr kriegt euer verdammtes Geld an der Tür wieder. Es tut mir leid“, soll er gesagt haben. 

Auch auf Twitter legte Gallagher nochmal nach. „Es tut mir für jeden leid, der das Konzert heute in Hamburg besucht hatte. Meine Stimme war nicht da. Ich hätte ihr mehr Schaden zugefügt, wenn ich weitergemacht hätte. Ich liebe euch alle, und hoffe, ihr versteht das. Ich werde das wiedergutmachen“, sagte Gallagher. 

In der Sporthalle Hamburg herrschte ein gewisser Ausnahmezustand. Ein Fan stürmte im Anschluss die Bühne und gab den Klassiker „Live forever“ wieder. Jedoch wurde er von einer Security-Kraft nach nur kurzer Zeit weggezogen. Immerhin schaffte er es, dass viele Fans mitsangen. 

Liam Gallagher bricht Konzert in Hamburg ab: „Er wollte die Fähre nach Helgoland erwischen“

Doch die Erklärung Gallaghers ist für viele nicht einleuchtend. Manche behaupten, ihm hätte der Ton nicht gefallen, andere sagen, dass ihm die „Stimmung zu schlecht“ gewesen sei. Ein anderer Fan hat einen Verdacht. „Das in Hamburg hat nichts mit einer Erkältung zu tun. Das ist Liam Gallagher, immer schon so gewesen. Nie anders. Schade für alle Besucher“, schrieb dieser. 

Den Konzert-Abbruch nahmen die Fußball-Experten „drei90“ als PR-Gag auf und schrieben auf Twitter: „Liebe #LiamGallagher Fans: Am 30. Mai kommt drei90 nach Hamburg! Wir spielen (wahrscheinlich) mehr als vier Songs. Kommt alle!“.

Manch einer vermutete sogar - mit ironischem Unterton -, dass Liam Gallagher das Konzert eines anderen Musikers sehen wollte. „LiamGallagher wollte noch die Helgoland-Fähre zum Thees-Uhlmann-Konzert kriegen und ist deshalb früher los“. Das Konzert von Thees Uhlmann findet übrigens erst im Mai statt ...

Gallaghers Tour geht am 7. Februar in Amsterdam und am 8. Februar in Brüssel weiter, bevor er wieder nach Deutschland kommt und am 10. Februar in Köln spielt. Danach folgen noch die Stationen Berlin (11. Februar) und München (13. Februar), bevor es nach Italien (Rom am 15. Februar, Mailand am 16. Februar), in die Schweiz (Zürich, 20. Februar) und nach Frankreich (Paris, 21. Februar) geht. Ob und wie lange er da spielt, ist unklar. 

Gallagher wollte sich sogar als Premierminister in Großbritannien ins Spiel bringen. Seiner Musik-Kollegin Helene Fischer wurde ein Konzert in Jena angehängt - nur durch einen Fehler, wurde den Fans ein Auftritt versprochen.

Ein bekanntes Musik-Festival in Deutschland wurde abgesagt, die Fans sind sauer.

ank

*tz.de/wa.de sind Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © Screenshot Twitter

Mehr zum Thema

Kommentare